Adventskalender – 2. Türchen

Türchen Nr 2 ist geöffnet und die Wolle verlost. Der Gewinn geht an:

Gewinner 2

Bitte melde dich per Mail bei uns, damit wir dir die Wolle zusenden können:
info(at)strickcafe.ch

 

Danke für eure zahlreichen Kommentare zu unserem ersten Türchen! Der Lace-Strang ist verlost – bitte schaut nochmal im Beitrag von gestern nach, ob ihr gewonnen habt. Falls ihr kein Glück hattet, wartet schon das nächste Türchen auf euch. Vielleicht ist euch das Glück ja dieses Mal hold.

Heute verlosen wir eine weihnachtlich glänzende KnitPro Nadeltasche. Die Tasche bietet viel Platz für eure gesammelten Nadelspitzen, Häkelnadeln oder Nadelspiele. Auch die Nadelseile könnt ihr darin unterbringen und so etwas Ordnung in eure Strickutensilien bringen.

Kalender 2

Kalender 2 b

Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag um die Tasche zu gewinnen. Heute würden wir gerne von euch wissen, wie ihr bis jetzt eure Stricknadeln aufbewahrt. Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Wir sind wieder spät dran, also kann auch dieses Mal wieder bis morgen (3.12.2015) um 10 Uhr teilgenommen werden. Leider können wir die Gewinne nur innerhalb der Schweiz versenden, Teilnahmebedingung ist also ein Wohnsitz in der Schweiz. Alle Teilnehmer müssen zudem volljährig sein oder die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten haben.

Der Gewinner wird am folgenden Tag von uns im Blog veröffentlicht und muss sich innerhalb von 3 Tagen bei uns melden. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Adventskalender – 1. Türchen

Türchen Nr 1 ist geöffnet und die Wolle verlost. Der Gewinn geht an:

Gewinner 1

Bitte melde dich per Mail bei uns, damit wir dir die Wolle zusenden können:
info(at)strickcafe.ch

Schon ist der da, der 1. Dezember! Von heute an bis zum 24.12.2015 verlosen wir hier im Blog jeden Tag ein kleines Geschenk. Hinter dem heutigen Türchen befindet sich ein Strang Madelinetosh Lace in der Farbe Betty Draper’s Blues. Es handelt sich um einen wohlgehüteten Schatz, denn sowohl die Qualität Lace als auch die Farbe Betty Draper’s Blues sind mittlerweile bei Madelinetosh nicht mehr erhältlich!

Kalender 1

Um diesen Strang zu gewinnen, müsst ihr nur hier im Blog einen kurzen Kommentar hinterlassen. Schreibt uns doch, ob ihr schon eine versierte Lace-Strickerin seid oder ob ihr mit diesem Strang ein allererstes Laceprojekt in Angriff nehmen würdet.

An der heutigen Verlosung kann bis morgen (2.12.2015) um 10 Uhr teilgenommen werden, danach enden die Verlosungen jeweils um Mitternacht. Leider können wir die Gewinne nur innerhalb der Schweiz versenden, Teilnahmebedingung ist also ein Wohnsitz in der Schweiz. Alle Teilnehmer müssen zudem volljährig sein oder die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten haben.

Der Gewinner wird am folgenden Tag von uns im Blog veröffentlicht und muss sich innerhalb von 3 Tagen bei uns melden. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einfach weich!

Unser Lager bzw. unser Packraum verfügt über ein richtig grosses Schaufenster. Eine ganze Glasfront sogar. Der Vorteil davon ist einerseits der Genuss von viel Tageslicht und andererseits die auch Möglichkeit, es als Ausstellungsfläche zu nutzen und immer wieder neu zu dekorieren. (Der Nachteil der grossen Fenster ist, dass sie auch irgendwann von irgendwem geputzt werden müssen… )

Andina 1

Meisten nutzen wir den Platz im Schaufenster um Neuheiten oder Sonderangebote zu präsentieren. Bis heute Morgen lag auf einem der Schaukästen dieser kuschelige Cowl (auch Rundschal genannt) aus LANG Andina. Auch wenn er nun den neuen Malabrigo-Qualitäten weichen musste, soll er doch hier im Blog noch erwähnt werden:

Andina 2

Gestrickt ist der Rundhals schnell und einfach aus 3 Strängen Andina, bei unserem Schal waren es 2 dunkelgraue und 1 hellgrauer Strang. 19 Maschen anschlagen, im Perlmuster stricken bis der Knäuel zuende ist, die weiteren Knäuel genauso aufstricken. Abketten und zusammennähen. Klingt total einfach, oder? Sieht aber super aus und wärmt richtig schön. Also das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Etwas aufpassen muss man nur, wenn man helle Farben verstrickt und den Rundschal dann zu einem dunkeln Oberteil trägt. Kleine Alpaca-Härchen lassen grüssen…

Andina 3

bunte Köpfe

Diese Herbstmützen entstanden schon im Sommer, als ich bei der grossen Hitze froh war, nur ein kleines Projekt auf den Nadeln zu haben. Das Stricken der bunten Mille Colori Baby mit den schönen Farbverläufen hat mir richtig Spass gemacht und die Mützen waren fast schneller fertig als mir lieb war… Mittlerweile sind die beiden Mützen fast täglich in Gebrauch und gefallen sowohl mir als auch den Kindern (was oft gar nicht so einfach ist!). Benötigt wird pro Mütze 1 Knäuel LANG Mille Colori Baby, ich hatte bei beiden Mützen noch einen Rest übrig.

Mille Colori 2

Mille Colori 1

Für die Mützen (die hier auf einen 3- und einen 7-jährigen Kopf passen) hab ich 112 Maschen mit der LANG Mille Colori Baby angeschlagen und unten einen doppelten Saum gestrickt. Natürlich sehen die bunten Mützen auch meinem Rollrand gut aus.

Maschen anschlagen, zur Runde schliessen und 7 Runden rechts stricken
1 Runde links stricken
7 Runden rechts stricken. Danach habe ich für den doppelten Saum den untern Teil innen hoch geklappt (die links gestrickte Reihe ergibt automatisch den Bruch) und dann jeweils eine Anschlagsmasche mit einer auf der Nadel liegenden Masche zusammengestrickt.*

Mille Colori 3

Danach ca 20cm rechts stricken und dann mit den Abnahmen beginnen: (bei der blauen Mütze habe ich etwas später mit den Abnahmen begonnen, sie sitzt daher eher “slouchy” im Vergleich zu der grünen Mütze)

Abnahmen:
1. Runde: *2M rechts, 2M rechts zusammenstricken* (von * zu * wiederholen)
2. Runde: *1M rechts, 2 M rechts zusammenstricken*
3. Runde: *2 M rechts zusammenstricken*
4. Runde. *2 M rechts zusammenstricken*, einen Faden durch die verbleibenden 14 Maschen ziehen und vernähen.

Anziehen und sich über warme Ohren und bunte Köpfe freuen.

 Mille Colori 4Mille Colori 5

*Ich hatte einen Kreuzanschlag gemacht, noch sauberer wirds, wenn man mit einem offenen Anschlag arbeitet. Alternativ kann der Saum auch innen festgenäht werden, dies geschieht aber erst später. Eine tolle Anleitung dafür ist HIER zu finden.

Samstagsverkauf

Seit wir im Juni unser neues Lager in Aarau bezogen haben, ist es für uns fast ein bisschen zu einem zweiten Zuhause geworden. Als wir dann am ersten Samstag im September das erste mal die Türen zu unserem Showroom (der normalerweise unser Büro und Packraum ist) geöffnet haben, waren wir ganz schön aufgeregt… Doch nach ein paar kleinen Startschwierigkeiten (wie bedient man schon wieder diese Kasse?) hat alles wunderbar geklappt. 

Wir haben uns über die vielen Besucher gefreut und hoffen, dass auch beim nächsten Mal wieder so viele Strickerinnen den Weg zu uns finden:

Samstagsverkauf Strickcafé
Rain 35/37 in Aarau
Samstag 3. Oktober 2015, geöffnet von 10 – 15 Uhr

Im Lager 5

Im Lager 2

Im Lager 1 Im Lager 3

Anleitung für Untersetzer aus DROPS Andes

Untersetzer 3

Material für 2 Untersetzer: je 1 Kn (100 g) DROPS Andes in 2 Farben
Nadelstärke:  8mm

gestrickt wird kraus rechts, dh. in der Hin- und Rückreihe rechte Maschen

Stricken: Mit Nadel 8 in der Hauptfarbe 30 Maschen anschlagen und 20 Reihen kraus rechts stricken (10 Rippen).
Dann 10 M in der Hauptfarbe, 10 M in der Nebenfarbe und 10 M in der Hauptfarbe stricken, dabei bei der Hauptfarbe den 2. Faden aus dem Inneren des Knäuels entnehmen. Beim Farbewechsel die Fäden stets verkreuzen, damit dein grosses Loch entsteht. 16 R (8 Rippen) mit zwei Farben stricken.

Nun wieder mit der Hauptfarbe 20 R stricken, dann abketten.

Einen zweiten Untersetzer stricken, dabei Haupt- und Nebenfarbe vertauschen.

Untersetzer 1

Filzen: In der Maschine mit Feinwaschmittel ohne Enzyme bei 40° C (normaler Schleudergang) waschen und liegend trocknen lassen. Bei weiteren Wäschen Handwäsche oder Wollprogramm benutzen.

Untersetzer 2Die Untersetzer sind schnell gestrickt und gefilzt und eigenen sich wunderbar zum Verschenken oder selber behalten! 🙂

 

Schuljäckchen

Gerade haben die grossen Sommerferien begonnen und in 5 Wochen ist es so weit: Fräulein N. kommt in die Schule! Für dieses grosse Ereignis durfte sie sich von der Oma ein Jäckchen wünschen. Ausgesucht hat sie sich ein schlichtes Jäckchen mit Perlenrand. Im Original gestrickt aus Cashmere, wir haben uns aber für ein Mischgarn aus Baumwolle und Microfaser entschieden. Fräulein N. ist sehr empfindlich und da das Jäckchen auch mal direkt über einem Trägerkleid getragen werden soll, wollten wir sicher gehen, dass nichts kratzt.

Schuljäckchen 1 Schuljäckchen 4

Die Bilder ist an dem allerletzten Kindergarten-Tag entstanden und das am Morgen ganz früh (“photogebombed” vom kleinen Bruder im Schlafanzug). Zu späterer Stunde wäre hier momentan niemand mehr bereit, mehr anzuziehen als einen Badeanzug oder Badehosen…

Schuljäckchen 3

Schuljäckchen 2

Material: Presto von LANG Yarns (die Farbe ist 065 pink, auf keinem der Bilder ist sie richtig gut getroffen, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte)
Anleitung: Modell 222-008-001 aus dem Heft FaM 222 (gestrickt Grösse 8-10 Jahre für Fräulein N., die 7 Jahre alt ist)

Zum Aufnähen der Glasperlen liess sich der Faden ganz einfach teilen, die Perlen wurden dann einzeln mit dem Teilfaden aufgenäht.

Momentan hängt das Jäckchen im Schrank und wartet auf seinen grossen Einsatz im August. Das zukünftige Schulmädchen zählt schon die Tage bis sie mit Schulranzen und Schuljäckchen als Erstklässlerin ins Schulhaus laufen wird…

Moroccan Nights Sweater

Fast 3 Monate habe ich an dem Moroccan Night Sweater gestrickt – ein wahres Langzeitprojekt! Die dunkle Farbe und die dünne Wolle haben dazu geführt, dass das Stricken an diesem Projekt mir nicht immer Spass gemacht hat -vor allem abends im Halbdunkeln auf der Veranda im Dschungel von Costa Rica liess sich kaum etwas erkennen und oft musste ich dann am Morgen einige Fehler korrigieren. Leider hab ichs tatsächlich geschafft, einen Fehler im Perlmuster mitten auf dem Vorderteil zu übersehen. Als ich dann das erste Mal stolz mit meinem neuen Pulli vor dem Spiegel stand und mein Blick sofort auf diesen Fehler fiel, war ich alles andere als glücklich.

Moroccan Nights 2 Moroccan Nights 3

Mittlerweile habe ich mich damit angefreundet (und auch noch gar keine Versuche unternommen, diesen Fehler zu kaschieren, es gäbe da ja schon Möglichkeiten), habe den Pullover schon oft getragen, einmal in Kopenhagen verloren und überglücklich wiedergefunden. Der Pullover ist ein richtiges Lieblingsstück geworden – nicht zuletzt auch, weil viele Erinnerungen an die Zeit in Costa Rica und das gemeinsame Stricken mit meiner Freundin R. damit verbunden sind.

Moroccan Nights 1  Moroccan Nights 4

Das Material (Bomuld og Uld von Geilsk) ist toll für einen sommerlichen Pullover und trägt sich auch auf der Haut absolut angenehm. An der Anleitung von La Maison Rililie gibt es nichts auszusetzen und das Stricken wird durch die kleinen Details wie die Zöpfe auf und unter den Armen nie langweilig. Verbraucht hab ich knapp 5 Knäuel für eine gross ausfallende Grösse M.

Moroccan Nights 5

(Ich konnte es mir nicht verkneifen, in unseren Urlaubsbildern aus Marokko nach einem passenden Bild zu suchen. Dieses hier stammt aus Essaouira.)

H+H Köln 2015 – Geilsk

In diesem Jahr gehörten diejenigen Stände, die uns am besten gefallen haben, alten Bekannten bzw. Herstellern, deren Wolle bei uns im Shop schon zu finden ist. Der Stand von Geilsk zum Beispiel überzeugte uns mit tollen Modellen, wie dem niedlichen Katzenpullover für Kinder und den beiden schönen Strickkleidern für kleine und vor allem auch grosse Mädchen:

H+H 9 H+H 10

H+H 11 H+H 12

Das grau-schwarz gestreifte Kleid gab es auch noch in einer bunteren Variante zu sehen, die etwas verspielter wirkte aber nicht weniger schön war. Das Besondere an diesem Kleid ist die Tasche, mit der man einen schönen Kontrast zu den Streifen setzen kann. Beim schlichte rote Kleid aus Tweed hat uns vor allem die Rückenansicht (links) sehr gut gefallen. Solche kleinen Details machen ein schlichtes Modell zu einem speziellen Stück.

Von GEilsk gibt es übrigens inzwischen 4 verschiedene Qualitäten, 2 davon sind bei uns im Shop zu finden. Zusätzlich zur Tynd Uld und Bomuld og Uld gibt es noch den Geilsk Tweed und die Hanf/Wolle-Mischung Hamp og Uld.

H+H 13

H+H Köln 2015 – LANG Yarns

Der Besuch der Messe in Köln ist immer ein ganz besonderes Highlight für uns. Wir freuen uns nicht nur darauf, neue Wolle und Modelle zu sehen, sondern auch auf einige Leute, die wir jedes Jahr wieder in Köln treffen. Die Abende in der Hotelbar mit umgeben von strickenden Frauen aus verschiedenen Ländern sind wirklich spannend und inspirierend. Schade eigentlich, dass unser Besuch in Köln schon wieder vorbei ist und wir nun ein ganzes Jahr auf eine Wiederholung warten müssen. Und das nächste Mal werd ich auf jeden Fall meine Kamera zücken und die grosse, internationale Strickrunde festhalten.
Dieses Jahr müsst ihr euch leider mit Impressionen von der Messe selber begnügen:

H+H 1 H+H 2

Der Stand von LANG Yarns war auch dieses Jahr wieder einer der schönsten und imposantesten. Besonder gut gefallen haben mir die Kindermodelle (die schon ganz bald in einem neuen Heft erhältlich sein werden) – ist die Puppe links nicht total niedlich mit ihrer Schnute? Und das Mäntelchen rechts könnt ich mir richtig gut an Fräulein N. vorstellen, wenn sie im Herbst als grosses Schulmädchen mit ihrem Ranzen auf dem Rücken zur Schule läuft.

Bei den Damen-Modellen von LANG gabs grosszügig geschnittene Jacken und Pullover, aus weich fallenden Materialien zu sehen. Ziemlich genau mein Geschmack.

H+H 3 H+H 4
H+H 5 H+H 6

Schade, dass dieses schöne Modell, schon vor der Messe den Motten zum Opfer gefallen war. Die Ärmellösung gefällt mir nämlich richtig gut. Wenigstens ist die langärmlige Variante vom Mottenfrass verschont geblieben. 🙂 (Oder ist das etwa ein Lochmuster, das ich nicht erkenne?)

H+H 7 H+H 8

Erinnert ihr euch noch an das Modell Raspy von Kim Hargreaves? Mit Schrecken musste ich gerade feststellen, dass es schon über 10 Jahre alt ist. Ich hatte den Pullover damals aus einem Tweed nachgestrickt – mit eingestrickter Initiale! Getragen hab ich den Pullover nur sehr selten, aber mir gefallen die Fallmaschen besser als die grossen Löcher -wenns denn etwas “kaputt” (nennt man wohl “destroyed effect”oder so?) sein soll.
Für alle, die es lieber etwas eleganter und weniger casual mögen, gabs übrigens einiges an Glitzer zu sehen. Alleine bei LANG sind unter den Neuheiten zwei Glitzer/Paillettengarne.