Strickideen: Madelinetosh Pashmina

Wir befinden uns gerade mitten in einer völlig verrückten Zeit – ich kann manchmal gar nicht fassen, dass das alles wirklich passiert. Der Laden bleibt nun bis mindestens Ende April geschlossen, aktuell versenden wir die Paket aber noch ganz normal. Da im Shop momentan richtig viel los ist und wir mit einem etwas reduzierten Team arbeiten, kann es jedoch sein, dass ihr ein bisschen länger auf eure Bestellung warten müsst. Danke für eure Geduld!

Für die nächste Inspiration habe ich mich an die letztjährigen Frühlingsferien erinnert. Mein Projekt für unsere Reise nach Berlin war das A Girl’s best Friend Tuch von Isabell Kraemer, in das ich ganz viele Erinnerungen eingestrickt habe: angeschlagen im Nachtzug (in etwas unbequemer Position und bei schlechten Licht), den Anfang wieder aufgetrennt beim ersten Kaffee nach der Ankunft im 25 Hours Hotel und dann immer weitergestrickt in kleines Cafés und beim Essen im Hotel mit dem tollen Ausblick über die Stadt. Hach!

Ich habe für mein Tuch Pashmina in den Farben Silver Fox, Foundry und Copper Pink Solid verstrickt. Copper Pink gibt es aktuell nur in der Variante mit Speckles, aber auch das sieht sehr schön aus (die Sprenkel sind sehr zart gehalten). Ich habe mir aber noch zwei andere Variante überlegt, für den Fall, dass ihr nicht so nahe an den Originalfarben bleiben möchtet wie ich. Die Blautöne sind Nocture und Antique Moonstone, zusammen mit Silver Fox, die rötliche Variante besteht aus Saffron, Brick Dust und Matcha. Ich habe pro Farbe einen Strang gebraucht, musste aber das Lochmuster um zwei Reihen kürzen, weil mir da die Wolle ausgegangen ist.

Ein anderes schönes Tuch für Pashmina ist Silverleaf von Lisa Hannes, ihr benötigt dafür 2 Stränge. Durch den Anteil an Seide fallen Tücher aus Pashmina wunderschön und das Cashmere macht es extra-weich! Natürlich mag man diese Eigenschaften nicht nur bei Tüchern, auch für zarte Jäckchen ist Pashmina geeignet.
Ein tolles Modell ist Vitamin D von Heidi Kirrmair, von derselben Designerin ist auch die Jacke Atelier. Und von Isabell Kraemer gibts mit Dexter ebenfalls eine geeignete Anleitung.

Ihr mögt es gerne etwas komplizierter? Gerade sehr begeistert hat mich auf Ravelry der Hypatia Cowl aus dem wunderbaren Pompom Magazin 26 (das leider nur noch als E-Book verfügbar ist). Das wäre bestimmt auch ein tolles (und herausforderndes) Projekt für die nächsten Wochen.

Wir hoffen, das Stricken hilft euch, möglichst gelassen durch diese aufreibende Zeit zu kommen! Bleibt gesund!

FacebookPinterestEmailShare

2 Gedanken zu „Strickideen: Madelinetosh Pashmina

  1. Nicaty

    Hello
    Wie macht man einen Knäuel aus einem Strang Wolle?
    Allerbesten Dank und auch für ihren superblog und Pausen newsletter.

    Bea Nicaty

  2. Ivana Campanelli

    Hallo Bea
    Es gibt da grob 2 Methoden:
    1. mit gekauften Gerätschaften wie Garnwickler und Haspel. Man muss beides haben. Nicht ganz billig.
    2. Von Hand
    …so wie ich es mache. Wohnst du vielleicht alleine oder kannst niemanden zum Helfen begeistern? Ich setze mich quer aufs Sofa, Beine auf der Sitzfläche, angewinkelt etwas breitspurig. Über die beiden Knie kommt dann der SORGFÄLTIG geöffnete und aufgedrehte Strang. Hier lohnt es sich, sich etwas Zeit zu lassen. Ev. Mit einer Hand gut festhalten und kurz aushängen lassen. Ziel ist., die Fäden sollen schön parallel liegen.
    Anfang und Ende des Strangs sind verknotet. Aufschneiden und los gehts mit Knäuel wickeln.
    Übrigens sind Kinder meist fasziniert davon. Vielleicht findest du so ein begeistertes Helferlein. Für die Tandem Methode.
    Sicher gibts viele Tutos auf Yotube.
    Viel Spass dabei
    Ivana

Kommentare sind geschlossen.