Hallo Sommer!

Obwohl bei uns gerade erst die Skiferien begonnen haben, sind im Laden schon viele Sommerneuheiten eingetrudelt. Mit den Sommermodellen ist das bei mir immer so bisschen eine Sache und meistens sagen mir die Winterkollektionen viel mehr zu als die sommerlichen Entwürfe. Insbesondere bei den Effektgarnen gruselt es mich ab und zu ein kleines Bisschen. LANG hat aber für die Sommersaison ein solches neues Garn lanciert, das ich so faszinierend finde, dass ich ihm auch den Kunstfaseranteil verzeihe. Splash sieht wirklich aus, als ob mit einem Airbrush Farbe auf das Strickstück gepustet worden wäre! Schaut mal:

(die beiden Modelle sind im Fatto a Mano 251 Kollektionsheft zu finden, bei LANG könnt ihr euch übrigens für alle Modelle den Materialverbrauch anzeigen lassen – und bei Frage helfen wir gerne! )
Aber bei aller Liebe für den tollen Effekt: noch schlichter mag ichs lieber! Mein Favorit aus der neuen LANG Kollektion ist daher auch der Streifenpullover aus Lino, der auf dem Titelbild vom Fatto a Mano 252 Heft zu sehen ist. Könnt ihr auf den Bildern erkennen, dass auch hier ein leichter Brush Effekt am Rande der Streifen erzielt wurde, in dem man dort mit je einem Faden der beiden Kontrastfarben strickt? Das scheint ein Trend zu sein! Gefällt mir richtig gut und so einen Pullover hätte ich gerne in diversen Farben in meiner Sommergarderobe: rot-beige, blau-weiss und gerne noch in den Originalfarben. Für mich würde ich die Rippen am Ärmelansatz wohl weglassen. Mögt ihr es noch schlichter? Da gibts im Heft 252 auch einen passenden Leinenpullover für euch. Doppelt gestrickt mit Nadeln Nr. 8 kann man diesen Pullover bestimmt noch für die ersten Frühlingstage fertigstricken.

Leinen ist definitiv mein Lieblingsmaterial für den Sommer und neben der Lino von LANG (ein Bändchengarn übrigens) mag ich auch die Solo Lino von Lana Grossa sehr gerne. Sie besteht zu 80% aus recyceltem Leinen, das zu Viskose weiterverarbeitet wurde, und hat dadurch einen für Leinen eher ungewöhnlichen Glanz. Die hellblaue, lange Jacke ist in dem neuen Filati Linea Pura Heft zu finden, der Pullover rechts stammt aus der Kollektion vom letzten Jahr – aber ich finde ihn auch dieses Jahr noch superschön!

Das im Laden bislang beliebteste Modell aus den Sommerkollektionen ist übrigens dieser Pullover aus der Ombra von Lana Grossa. Vielleicht ein bisschen tricky zu tragen, aber mit dem richtigen Darunter auf jeden Fall ein toller Sommerpullover (zu finden im Lana Grossa Lookbook 5).

Seit ein paar Tagen ist auch die neue DROPS Kollektion online. Da gibt es mittlerweile gar keine Anleitungshefte mehr zu kaufen, sondern nur noch Prospekte mit Fotos einiger Modelle. Die Anleitungen druckt man sich dann online aus. Bei DROPS ist es ja so, dass das Wollsortiment recht konstant bleibt und nicht zu jeder Saison Neuheiten auf den Markt kommen (wir haben allerdings gehört, dass es im Frühling etwas Neues geben könnte 🙂 ). Dafür gibt es die sehr umfangreichen Kollektionen mit neuen Anleitungen, wobei manchens auch nicht ganz so neu, sondern in etwas anderer Form/Farbe/Wolle in vorherigen Kollektionen schon dagewesen ist. Mich stört das  – insbesondere bei gelungenen Modellen – nicht besonders, was mir jedoch in diesem Jahr etwas unangenehm auffällt, ist die eher spezielle Passform einiger Modelle. Da ist einiges mit sehr weiten Ärmeln und viele Pullover dürften für die durchschnittliche Strickerin gerne etwas längers ein. Auch mein Lieblingspullover (links) aus DROPS Belle (aus Baumwolle, Viscose und Leinen) ist etwas zu kurz geraten:

Ansonsten find ich ihn aber ganz toll- genauso wie den zarten Pullover aus Muskat, den es – wie oft bei DROPS – auch als Jacke gibt.
Und zu guter Letzt hier noch kurz ein paar meiner Sommerlieblinge von Ravelry:

Darlene von der wunderbaren Isabell Kraemer
Könnte man aus der oben genannte DROPS Belle stricken, aber auch aus DROPS Safran oder TamTam DK von Frida Fuchs

Ein Tag am Meer von Corinna Tengler
Sogar kostenlos und auf Deutsch erhältlich. Und ebenfalls ideal für DROPS Belle.

Waterlily von Meghan Fernandes
Das würd ich aus der Dandelion von Tosh stricken. BabyAlpaca Silk von DROPS ginge aber auch wunderbar.

So, genug Sommer- jetzt gehts ab in die Skiferien!
Auf Instagram könnt ihr uns in die Berge begleiten (allerdings nicht auf die Ski- meine sportliche Betätigung beschränkt sich auf das kraftvolle Klappernlassen der Stricknadeln und das dynamische Blättern in meinen Büchern).

FacebookPinterestEmailShare