Kategorie-Archiv: fertige Stücke (Häkeln)

Blumenbrunnen

Der Maienzug gilt in Aarau als der allerschönste Tag im Jahr! Und nein, er findet nicht im Mai statt, sondern jedes Jahr am ersten Freitag im Juli, also immer direkt vor den Sommerferien. Der “Mai” im Wort kommt nämlich nicht von dem entsprechenden Monat, sondern von dem alten Wort für Rute/Stecken. Solche spielen mittlerweile am Maienzug jedoch keine Rolle mehr – dafür aber Blumen umso mehr!

Die am Umzug teilnehmenden Kinder werden mit Blumenkränzchen, Sträussen und Ansteckern geschmückt, die Brunnen in der Stadt mit schönen Blumenarrangements. Dieses Jahr hatten wir die Idee, einen der Brunnen zusätzlich noch mit gehäkelten Blumen zu schmücken. Zusammen mit vielen helfenden Händen entstanden in den letzten Wochen also gut 60 Blumen, die wir dann zusammen mit vielen kleinen Ästen auf einem Drahtgerüst befestigt haben:

    

Und so sah dann der fertige Brunnen aus:

Im Brunnenbecken selber stecken echte Blumen, alle anderen sind aus Garn gehäkelt. Es sah wirklich toll aus! Leider hat es irgendjemand für nötig befunden, in der Nacht auf Samstag alle Blumen bis auf eine einzige aus dem Gesteck zu entfernen und die Blumen mitzunehmen (im besten Fall – noch schlimmer fänden wir es, wenn sie einfach irgendwo entsort wurden). Die Enttäuschung war gross bei uns – aber trotzdem hat das Projekt Spass gemacht!

Merken

Frohe Ostern!

Das Glückshäschen hat schnell noch seine Pflicht erfüllt und die Gewinnerin des 5. Türchen gezogen:

Wolle und Heft machen sich auf die Reise, sobald wir die Adresse zugeschickt bekommen haben!

Das Körbchen auf dem Bild oben ist übrigens nach dieser Anleitung aus dem diesjährigen Osterkalender von DROPS gehäkelt. Damits schön schnell geht, aus Polaris (2 Knäuel) zusammen mit einem Faden Air (damit es etwas flauschiger wird – der Effekt war aber weniger stark als erhofft, man kann also gut darauf verzichten).

Nun wünschen wir euch weiterhin frohe Ostern!

Merken

Merken

kleine Meerjungfrau

Wenn man 7 Jahre alt ist und gerne mal davon träumt, eine Meerjungfrau zu sein, dann ist so ein gehäkelter Meerjungfrauen-Schwanz das Allergrösste! Gedacht war er eigentlich für gemütliches Fläzen auf dem Sofa, momentan verbringt Fräulein N. aber auch die Nächte als kleine Meerjungfrau.

Meerjungfrau 1

Es gibt auf Ravelry verschiedene Anleitungen für Meerjungfrauen-Schwänze für klein (sehr beliebt für kitschige Babyfotos) und etwas grösser. Unser Schwanz ist nach dieser dänischen Anleitung gehäkelt: https://moensterbryder.wordpress.com/portfolio/en-havfruehale/
Mit ein bisschen Häkelerfahrung und ein paar Brocken Dänisch lässt es sich gut mit dieser Anleitung arbeiten. Bei Problemen helfen wir natürlich gerne weiter!

Meerjungfrau 3

Gehäkelt wurde der Schwanz aus Malabrio Rios – eine handgefärbte Wolle, die uns hier sehr schön demonstriert hat, warum man wirklich immer mit zwei Knäueln stricken/häkeln sollte, wenn man eine handgefärbte Wolle verarbeitet: Seht ihr die Streifen, die einer der Stränge gezeichnet hat? Hier stören sie nicht weiter, aber man stelle sich vor, sie befänden sich auf einem Pullover…

Meerjungfrau 2

PS: Wenn man 4 Jahre alt ist und davon träumt, ein Monster, Pirat oder sonst irgendeine gefährliche Figur zu sein, so bestellt man sich als Pendant zum Meerjungfrauen-Schwanz diesen Haifisch-Schlafsack!

Deckenliebe

Obwohl tagsüber momentan die Sonne kräftig scheint, ist es nachts ganz schön kalt. Blöd nur, dass unsere Heizung das nicht gemerkt und sich vorzeitig in die Sommerpause verabschiedet hat. An dieser Stelle also ein Hoch auf Wollsocken, Wärmflaschen, Kirschkernkissen – und warme Decken! Die Decke auf den Fotos ist gerade fertig geworden (gehäkelt von Ulrike und ich glaube, beim Vernähen der vielen Fäden ist ihr ganz schön heiss geworden) und ein Geschenk. Leider nicht für mich. Daher steht sie hier stellvertretend für diejenige Decke (eine alte Fleecedecke vom Schweden), die mich heute tatsächlich wärmt, aber nicht mal halb so schön ist.

Novena Decke 1

Novena Decke 2

Material: Novena von LANG (ein spannender, ganz leichter Faden aus 50% Merinowolle, 30% Alpaka, 20% Polyamid)
Anleitung: Modell 215-005-001 (aus Fatto a Mano 215 Home) (wir mussten die Anleitung etwas abändern, bitte meldet euch bei uns, falls ihr diese Decke auch nacharbeiten wollt!)

Novena Decke 3

Mützenliebe

Wenn im Herbst die ersten kühlen Tage kommen und man endlich wieder Mützen tragen kann, ist bei Fräulein N. und mir die Freude immer gross – wir lieben Mützen nämlich! Und dass Fräulein N. sie so gerne trägt ( am liebsten möglichst ausgefallene Modelle) und ich sie so gerne stricke, ist eine perfekte Kombination! Die Mützenliebe geht sogar so weit, dass Fräulein N. mir für alle Mützen bereitwillig Modell gestanden ist, obwohl einige davon gar nicht ihr gehören.

Die blaue Quynn aus Rios von Malabrigo zum Beispiel gehört dem kleinen Herrn M., dem es noch ziemlich schnuppe ist, was er auf dem Kopf trägt. Da er mit einer stolzen Haarpracht gesegnet ist, passt seine Mütze auch seiner4 Jahre älteren Schwester:

QuynnAnleitung: Quynn
Material: Rios von Malabrigo

Quynn haben ich letztes Jahr das erste Mal aus Big Delight von DROPS gestrickt (hier zu sehen) und ich bin seit dem ein ganz grosser Fan dieser Mütze. Schon mehrere Quynns aus DROPS BabyAlpaca Silk (doppelt verstrickt) wurden an Neugeborene verschenkt und passten immer perfekt. Ich finde allerdings, dass die Mütze bei längeren Haaren (wie hier bei Fräulein N.) nicht ganz so gut aussieht. Ansonsten ist sie aber wirklich perfekt. Die blaue Rios war übrigens erst eine Lucky (bonnet) (zu sehen hier), ist aber leider etwas zu kurz geraten – so was mag ich gar nicht und habe kurz entschlossen geribbelt. Da mir die Mütze mit den Zöpfen aber auch richtig gut gefällt, hab ich nochmal einen Versuch gestartet und ein paar Maschen mehr angeschlagen:

LuckyAnleitung: Lucky (bonnet)
Material: Rios von Malabrigo (Farbe English Rose – ein tolles PInk!), Bommel aus Kunstfell

Bei Fräulein N. sitzt sie etwas knapp, aber auch diese Mütze ist nicht für sie bestimmt. Von ihr gewünscht und für sie gestrickt ist hingegen die Kürbismütze 2.0. Vor einiger Zeit gabs die erste Version (hier zu sehen), die mittlerweile aber etwas zu kurz geworden war.

Kürbismütze
Anleitung: DROPS Sweet Pumpkin
Material: DROPS Cotton Merino (Farben 25 rost und 11 waldgrün)

Die Belle Organic von Rowan, die ich bei der ersten Mütze verwendet habe, gibt es mittlerweile leider nicht mehr. Mit der Cotton Merino haben wir aber einen wunderbaren Ersatz gefunden und die Farbe rost passt auch richtig gut zum Kürbis. Und weil auf den Herbst ja dann der Winter folgen wird, haben wir auch schon zwei winterliche Modelle in petto:

OlafAnleitung: beliebige Häkelmütze (z.B. diese hier), Nase, Augen, Zähne und Haare gehäkelt
Material: DROPS Nepal

Erkennt ihr ihn, den Olaf? Leider lässt er auf dem Bild gerade seine Stecken Haare hängen. Fräulein N. guckt vermutlich deshalb auch etwas betrübt. Mit etwas Zuckerwasser werden die Haare aber bestimmt wieder sitzen und alle glücklich sein. Und eine Mütze haben wir noch:

NikolausAnleitung: DROPS Little Miss Claus
Material: DROPS Alpaca Bouclé und BabyAlpaca Silk, beide doppelt verstrickt

Die Mütze fällt sehr gross aus, Fräulein N. trägt auf dem Bild Grösse 3-4 Jahre.

Und weil Mützenstricken so viel Spass macht, man schnell ein fertiges Stück in der Hand hält und sich Mützen auch wunderbar als Weihnachtsgeschenke eignen, wird es in nächster Zeit bestimmt noch ein paar mehr geben, dann auch für grosse Köpfe. Zum Beispiel die tolle Wendemütze Fischland von Lanade (aus Merino Worsted von Malabrigo oder DROPS Big Merino) oder Aurora Expanse von Stephen West (aus Arroyo von Malabrigo).

Und welches ist euer liebstes Mützemodell?

Ein Sommer für Mützen

Obwohl ich es liebe, Mützen zu tragen, fand ich es letzte Woche doch ziemlich befremdlich, Mitte Juli eine Kopfbedeckung zu benötigen- und zwar nicht als Schutz gegen die Sonne! Da uns der Sommer in den nächsten Tagen endlich wieder Temperaturen bescheren wird, die der Jahreszeit angemessen sind, haben wir gestern unsere neuen Mützen schnell nochmal ausgeführt – bevor sie hoffentlich für eine Weile den Platz mit den Sonnenhüten tauschen und im Schrank verschwinden.

Sommermütze 4
Material: Schachenmayr Sun City
Anleitung: Daytona Beach aus dem My Mountain Booklet 004 (Achtung: wird nach Anleitung gestrickt VIEL zu gross. Ich musste kräftig ribbeln…)

Sommermütze 3
Material: Schachenmayr Boston Sun
Anleitung: Häkelmütze Arthur (Anleitung gibts auf Dawanda)

Sommermütze 2Sommermütze 1

sommerliches Weihnachtsgeschenk

Erinnert ihr euch an die gehäkelte Decke aus der neuen DROPS Kollektion, die mir so gut gefallen hat? Tatsächlich lag an Weihnachten ein ganz ähnliches Tuch für mich unterm Christbaum! Gehäkelt hat Ulrike es aus DROPS Cotton Merino, eine Mischung, die ich sehr gern mag. Und sie hat tolle Farben ausgesucht, die heute in der Sonne ganz besonders schön leuchteten:Häkeltuch 1

Häkeltuch 2Häkeltuch Detail

Das bunte Tuch und die Sonnenstrahlen haben bei mir heute schon die ersten Frühlingsgefühle geweckt – dabei sollte doch eigentlich erst einmal der Winter so richtig anfangen….