Kategorie-Archiv: Lieblingsmodell

Lieblingsprojekte im August

Einige der Projekte in diesem Monat haben uns in die Sommerferien begleitet – denn wir finden: auch im Urlaub gibt es nichts Schöneres und Entspannenderes als zu stricken!

#1 Gehäkelte Einkaufsnetze sind derzeit in aller Munde und auf vielen Nadeln – und das ist auch gut so! Gestrickte, gehäkelte oder genähte Taschen sind toll, um dem Plastiktüten-Wahn zu entgehen und sehen ausserdem richtig schön aus. Bei uns ist gerade das Einkaufsnetz Luzie aus Lamana Cosma kurz vor der Fertigstellung.

#2 Der Puerperium Cardigan wurde auf Ravelry bereits über 10’000 Mal nachgestrickt – eine stolze Zahl! Bei uns entsteht aus doppelt verstrickter Belle von DROPS gerade eine sommerliche Variante, wenn es etwas wärmender sein darf, ist z.B. Rios von Malabrigo eine gute Wahl.

#3 Dass bei uns ein Herren-Modell auf den Nadeln ist, kommt wirklich selten vor! Schade eigentlich, denn es gibt auch für Männer richtig tolle Anleitungen. Hier seht ihr einen sommerlichen Lumberjack aus Solo Lino Mélange von Lana Grossa. Ein schlichtes Modell, das sich bestimmt nicht nur zum Holzfällen eignet.

#4 Der Schilf-Pullover aus dem Sandnes Heft 1908 ist perfekt für den Sommer! Wir haben das benötigte Garn erst nur für unser Team bestellt, es hat uns dann aber so gut gefallen, dass wir nun ein paar Farben der Mandarin Petit im Sortiment haben. Meldet euch bei uns, falls eure Lieblingsfarbe noch fehlt!

#5 Auch die Farbpalette-Jacke aus Børstet Alpakka  ist einer unserer Favoriten von Sandnes. Schnell gestrickt mit dicken Nadeln wird sie vermutlich noch lange vor Herbstbeginn fertig. Die Anleitung findet ihr im Sandnes Heft 1904 (Sollten einzelne Farben oder die Anleitung gerade ausverkauft sein: Nachschub ist bereits nachbestellt!)

#6 Und hier liegt gleich nochmal ein Garn von Sandnes in einem unserer Strickkörbe: hier ist es Duo (eine Mischung aus Wolle und Baumwolle) aus der ein Anna’s Cardigan von PetiteKnit entsteht. Um ein ganz gleichmässiges Maschenbild zu erhalten, strickt Ulrike hier übrigens mit der Combined Knitting Methode.

Lieblingsprojekte im Juli

Trotz der unglaulichen Temperaturen in den letzten Tagen haben die meisten von uns das eine oder andere Projekt auf den Nadeln. Also gibts auch im Juli wieder einen Bilck in unsere Strickkörbe und Projekttaschen. Manch eines der Strickstücke wird in den nächsten Wochen bestimmt auch im Koffer oder in der Reisetasche laden und mit in den Urlaub fahren. Auf Instagram könnt ihr uns auf Reisen begleiten (mit Kind, Kegel und Camper gehts für mich voraussichtlich wieder in den Norden!)

#1 Die Shift-Reihe von Andrea Mowry habt ihr bestimmt schon angetroffen. Hier bei uns gabs letzten Monat die Mütze Shiftalong zu sehen, jetzt entsteht ein Nightshift Tuch aus Arroyo von Malabrigo. Die Farben sind toll, oder? Aus Arroyo lässt sich auch der Shifty Pullover wunderbar stricken.

#2 Kleine niedliche Babykleider verzücken uns und unsere Kunden im Laden immer wieder aufs Neue! Und die Babysachen sehen nicht nur herzig aus, sie sind auch schnell gestrickt und brauchen nicht allzu viel Wolle. Dieses Jäckchen der Designerin Lisa Chemery alias Frogginette hat Corina aus der Cashmerino von LANG Yarns gestrickt und dafür etwas mehr als 2 Knäuel gebraucht.

#3 Der Kinderpullover aus Tynn Line von Sandnes ist ein richtiges Sommermodell – und sollte bei uns auch noch pünktlich zu den Sommerferien fertig werden! Damit es etwas schneller geht, haben wir den Körper an der Strickmaschine gestrickt und die von Hand gestrickten Ärmel (mit dem Lochmuster) dann eingesetzt.

#4 Schon länger auf unseren Nadeln und vielleicht vielleicht diesen Sommer endlich fertig: das Imogen Tee aus Nepal von Pascuali. Der Lochmuster-Teil vorne ist wirklich sehr effektvoll, braucht aber beim Stricken einiges an Konzentration. Wir nehmen in solchen Fällen gerne eine der Anleitungsmappen von KnitPro zur Hilfe.

#5 Hier kommt unser Lieblingsmodelle von PetiteKnit in der Sommervariante: das Sunday Tee mit kurzen Ärmeln lässt sich je nach gewähltem Material auch an warmen Tagen prima tragen. Bei uns entsteht eine Variante aus Cumbria von Pascuali, die ein wunderschönes Maschenbild hat. Da diese Wolle ein kleines bisschen dicker ist als das Original, muss man evtl eine Grösse kleiner wählen als schlussendlich gewünscht.

#6 Und gleich nochmal ein Sonntagsmodell: der Sunday Cardigan in Kindergrösse! Gestrickt aus Kos und Alpakka Silke von Sandnes (für eine winterlichere Version kann Tynn Silk Mohair statt Alpakka Silke verstrickt werden) – gedacht für den Aarauer Maienzug, der am nächsten Freitag stattfindet (Achtung: unser Laden bleibt daher geschlossen!), aber dank des voraussichtlich guten Wetters wird die Jacke zum Glück nicht gebraucht. Es fehlt nämlich noch ein gutes Stück vom Körper und beide Ärmel. Ups!

Lieblingsprojekte im Juni

Auch im Juni lassen wir euch wieder einen Blick in die Strickkörbe und Projekttaschen unseres Teams werfen. Wir lieben es, uns untereinander über unsere aktuellen Strickprojekte und -pläne auszutauschen und uns gegenseitig zu inspirieren.

#1. Als ich vor einer Weile auf Instagram fragte, was andere Strickerinnen gerne als Geschenke zur Geburt stricken, war ich sehr beeindruckt, wie viele richtig grosse und aufwändige Projekte genannt wurden. Für das Baby unserer lieben Nachbarn hab ich jetzt auch gerade so eines auf den Nadeln und zwar die die Noppen-Decke aus dem Buch von Frauke Ludwig. Im Original gestrickt aus der Landlust Merino 180 – da ich einerseits dickere Nadeln bevorzuge, andererseits auch die Orginalfarbe bei diesem Garn nicht mehr lieferbar war, habe ich einfach die dickere Landlust Merino 120 genommen und etwas weniger Maschen angeschlagen.

#2 An der Baby-Strickfront gibt es in diesem Monat noch mehr zu zeigen: aus der Felted Tweed von Rowan haben wir ein Jäckchen nach der Strange Brew Anleitung von TinCan Knits auf den Nadeln! Mit dieser Anleitung kann man sich sein Modell aus verschiedenen Fair Isle Motiven selber zusammenstellen und das sogar in 3 verschiedenen Garnstärken.

#3 Was hier noch in den Anfängen zu sehen ist, ist mittlerweile schon fertig: eine Shiftalong Mütze aus Arroyo und Mille Colori Baby, nach einer Anleitung von Andrea Mowry. Bei Instagram könnt ihr ein Bild der fertigen Mütze sehen.

#4 Manchmal muss es einfach ein Modell von Stephen West sein – der Mann hat auch einfach so viele geniale Tücher entworfen! Bei uns auf den Nadeln ist im Moment Purlbreak aus Sock von Malabrigo, eine “kraus-rechts” Variante der superbeliebten Modelles Daybreak.

#5 Und es folgt gleich nochmal eine unserer Lieblingsdesignerinnen: Mariechen ist eine wunderschöne Zopfmuster-Jacke von Isabell Kraemer. Hier auf den Nadeln aus der luftig-leichten Sky von DROPS, man könnte aber auch Rios von Malabrigo oder ein anderes Garn in DK Stärke verwenden.

#6 Das Marettimo Top von Caitlin Hunter ist ein tolles Stück für den Sommer! Es lässt sich prima aus einem Garn in Sockenwollstärke stricken, besonders schön wird es natürlich aus handgefärbten Garnen wie Malabrigo Sock.

Lieblingsprojekte im Mai

Auch im Mai lassen wir euch wieder einen Blick in die Strickkörbe und Projekttaschen unseres Teams werfen. Wir lieben es, uns untereinander über unsere aktuellen Strickprojekte und -pläne auszutauschen und uns gegenseitig zu inspirieren.

#1. Auch wir bei Strickcafé können uns dem Soldotna Crop -Trend nicht entziehen! Das kurze Top der Designerin Caitlin Hunter (Boyland Knitworks) ist im Moment in aller Munde bzw auf allen Nadeln. Bei uns stricken Ulrike und Sibylle je eine Version aus Tosh DK und Rios

#2 Von derselben Designerin ist der Zweig Pullover mit einem schönen Lochmuster in der Rundpasse. Hier gestrickt von Sibylle aus Steppke Single von Frida Fuchs in einer echt umwerfenden Farbkombi!

#3 Amoroso ist ein richtig tolles Rot für den gehäkelte Ava Cardigan. Im Original aus Malabrigo Sock, bei uns ist eine Version aus Malabrigo Silky Merino entstanden.

#4 Das Zusammenstellen von Farbverläufen hat schon fast ein bisschen Suchtpotential, daher kommen wir von den “gefadeten” Projekten nicht mehr so richtig los. Hier auf den Nadeln, das Modell Osmosis mit schönen gesprenkelten Farben der Tosh Merino light

#5 Das A Girl’s Best Friend Tuch könnte man ebenfalls aus Tosh Merino light stricken, auf den Nadeln haben wir aber gerade eine Version aus Pashmina von Madelinetosh in Farben, die ganz nahe am Original sind. Natürlich sind aber auch viele andere Farbkombinationen denkbar!

#6 Die Jacke Soyokaze der Designerin Ririko wird in einem Stück topdown gestrickt und hat ein wunderbar grosszügiges Lacemuster. Wir haben sie aus DROPS Sky gestrickt, es sind aber auch Kombination aus zwei verschiedenen Garnen denkbar

Lieblingsprojekte im April

Bevor es für uns morgen an die Messe nach Köln geht, lassen wir euch noch kurz einen etwas verfrühten Blick in die Strickkörbe (oder Projekttaschen) unseres Strickcafé-Teams da! Einiges davon habt ihr auf Instagram vielleicht schon gesehen (entweder bei uns oder bei unseren lieben Kolleginnen), hier im Blog findet ihr direkt die Links zu Modellen und Material.

#1 Frisch vom Strickkorb auf den Kleiderbügel gehüpft, ist dieser Sunday Cardigan von PetiteKnit gestrickt aus DROPS Air und Alpaca. Da wir euch an dieser Stelle schon letzten Monat einen Sunday Cardigan gezeigt haben, könnt ihr euch sicher denken, dass dieses Modell bei uns ganz schön beliebt ist. Laut Anleitung werden übrigens keine Knopflöcher gestrickt, sondern die Knöpfe dann einfach durch das Gestrickt geholt. Unsere beiden Cardigans sind vorerst ganz knopflos geblieben.

#2 Der Campside Cardi von Alicia Plummer ist ein richtig tolles Projekt! Top down gestrickt mit einem einfachen aber effektvollen Lochmuster eignet er sich super dafür, ein schönes, handgefärbtes Garn wirken zu lassen. Bei uns im Team ist gerade die zweite Jacke aus Rios von Malabrigo fertig geworden. Also definitiv auch ein Liebling!

#3 Das Cape Route 66 ist ein richtig schnelles Projekt, das man bestimmt auch mal an einem ruhigen Wochenende durchstricken könnte. Die Anleitung gibts gratis auf Ravelry. Bei uns ensteht eine graue Version des Capes (wie auch das Original), man könnte sich aber auch mit den etwas knalligeren Farben der Fire von WoolAddicts austoben.

#4 Manchmal sieht man ein Projekt und weiss gleich, aus welcher Wolle man es unbedingt haben möchte. Hier haben Bergamo von Lamana und der Kahlua Cardigan zusammengefunden. Es waren ein paar Modifikationen nötig, um auf die passende Maschenprobe zu kommen, aber optisch harmonieren Garn und Anleitung perfekt.

#5 Begonnen wird dieses Modell mit einer langen i-Cord Schnur, aus der dann Maschen für das Rücken- und die Vorderteile aufgenommen werden. Ganz schön raffiniert! Der Girlfriends Cardigan hier aus Premia und Piura von Lamana.

#6 Für alle, die schon zu viele Tücher im Schrank (gibts das?) oder ganze einfach ein Baby zu bestricken haben. Das Vertices Unite Tuch gibt es jetzt auch als Baby Decke. Hier gestrickt aus fünf Farben der Tosh DK, die Decke sieht aber auch aus industriell gefärbten Garnen gut aus, auf Ravelry gibts z.B. zwei schöne Versionen aus Cotton Merino von DROPS (eine tolle Mischung für eine Sommerdecke).

Lieblingsprojekte im März

In diesem Monat gibt es einen Einblick in mehrere Strickkörbe (oder Projekttaschen) unseres Strickcafé-Teams! Einiges davon habt ihr auf Instagram vielleicht schon gesehen (entweder bei uns oder bei unseren lieben Kolleginnen, hier im Blog findet ihr direkt die Links zu Modellen und Material.

 

#1 ist wohl eines der beliebtesten Tücher bei uns im Team:  Dotted Rays von Stephen West ! Es ist wunderbar flexibel und lässt (wie viele Modelle von Stephen West) Raum für Kreativität. Sibylle kombiniert in ihrem Dotted Rays die  Tosh Merino light Glitter mit Malabrigo Sock und Lametta Sock von Frida Fuchs – und das wird superschön! Das fertige Ergebnis gibts bestimmt bei Instagram zu sehen.

#2 Die Strickjacken von Lotilda sinds total stylish – ich hoffe jetzt einfach, dass ich mit meinem Tilda Cardigan auch nur annähernd so toll aussehe wie die Designerin. Im Original wird die Jacke übrigens aus Mohair Luxe gestrickt, meine Version aus  Water von WoolAddicts (ebenfalls 3-fädig) wird recht kompakt. Aber ich mag das Strickbild und die Jacke wird bestimmt richtig schön wärmen.

#3 Der Sunday Cardigan von PetiteKnit ist im Moment ja in aller Munde (und auf vielen Nadeln) – so natürlich auch bei uns. Wir haben verschiedene Varianten durchgedacht und Maschenproben gestrickt, die nicht alle hielten, was wir uns davon versprochen hatten. Diese Version aus je 1 Faden Mohair Luxe und Malou light passt auf jeden Fall! Hiervon wird es bestimmt noch mehr zu sehen geben.

#4 Ulrike hat bereits ihren zweiten Humulus von Isabell Kraemer auf den Nadeln, den ersten gabs hier zu sehen. Sie strickt wieder aus Tosh DK und der Kontrast zwischen den beiden Farben bringt das Muster toll zur Geltung. Klickt bei Ravelry mal auf die Garnvorschläge für Humulus – er wird bestimmt auch mit DROPS Lima oder Malabrigo Rios ganz toll.

#5 Yubari von Ankestrick ist ein ganz neues Design mit einem superschönen Schnitt. Wir sind total gespannt auf die fertige Jacke! Gestrickt wird zweifädig mit Sensai und Shimo von ITO, die beiden Garne ergeben zusammen ein richtig tollen, leicht melierten Effekt. Nicht zuletzte wegen diesem Modell wird es Shimo bald bei uns im Shop geben!

#6 Jede versiertere Sockenstrickerin hat wohl ihr “Grundrezept” nach dem sie am liebsten Socken strickt. Ansonsten gibt es z.B. bei DROPS eine grosse Auswahl an Anleitung. Diese Socken erhalten ihren Effekt dank zwei Farben der DROPS Delight, die miteinander geringelt werden.

 

Lieblingsmodell im Februar

Als wir das Titelbild von PomPom Magazin 26 gesehen haben, haben wir uns alle ein bisschen in den wunderschönen Pullover verliebt. Getragen von dem tollen Model sieht er einfach wahnsinnig schön aus. Aber auch wahnsinnig aufwändig. Für mich kam daher nur ein Anschmachten aus der Ferne in Frage, Sibylle aus unserem Strickcafé-Team hingegen, hat sich gleich an die Arbeit gemacht und ist nun stolze Besitzerin eines unglaublichen Ixchel Pullovers!

 

Sibylle hat für ihre Version des Pullovers die Steppke Single von Frida Fuchs verstrickt, es lassen sich aber wunderbar verschiedene Garne in der passenden Stärke (Fingering) miteinander kombinieren.  Wenn ihr goldene Sterne möchten, wie im Original, eignen sich z.B. Tosh Merino light in der Farbe Harvest oder Mechita in der Farbe Aureo , für den Hintergrund ist die Farbe Paris Night nahe am Original. Natürlich sieht der Pullover auch in anderen Farbzusammenstellungen toll aus, auf Ravelry gibt es z.B. einen dunkelblauen Pullover mit silbergrauen Sternen aus DROPS Nord zu bewundern. Und falls euch euch wie mir geht und ihr nicht gleich einen ganzen Pullover in Angriff nehmen wollt: ebenfalls auf Ravelry gibt es ein paar Mützen zu sehen, für die das Muster von Ixchel ganz einfach adaptiert wurde.

Ein Tragebild von Ixchel findet ihr direkt in Sibylles Instagram Account.

Lieblingsmodell im Januar

Eine warme Umarmung, die der Seele gut tut! Oder: ein tolles, langes Tuch mit üppiger Lace-Bordüre, das sich einfach wunderbar trägt. So fängt das Jahr gut an, oder?

Das wunderschöne Caress my Soul Tuch von Karin versetzt uns mit seiner tollen Farbe sofort in herbstliche Stimmung – und das Anfang Januar! Karin hat für das Tuch Tosh Merino light in der Farbe Glazed Pecan verstrickt – davon haben wir gleich kräftig nachbestellt, nachdem wir dieses tolle Tuch gesehen hatten. Wenn Iîhr nicht warten möchtet, bis diese Farbe wieder an Lager ist (die Lieferungen von Madelinetosh dauern gerne 4-5 Monate, da im Auftrag und nicht auf Vorrat gefärbt wird), gibt es bei Steppke Single von Frida Fuchs oder Mechita ähnliche, schöne Farbtöne.

 

Achtung: all diese Garne sind etwas dünner als das Originalgarn und das Tuch wird somit etwas leichter (und kleiner).  Prima geeignete Sportweight Garne (wie im Orginal) sind z.B. die Cheeky Merino Joy von Rosy Green oder Arroyo von Malabrigo. Ganz toll aussehen würde dieses Modell bestimmt auch aus Kamelseide von Sidispinnt. Und natürlich muss man bei der Wahl der Farbe keineswegs im bei den herbstlichen, warmen Farbtönen bleiben: auch Pastelltöne sehen bestimmt wunderbar aus!

Übrigens: die Anleitung ist auch in dem tollen Buch “Shawls” von Melanie Berg enthalten!

Lieblingsmodell im November

Unser Lieblingsmodell im November kommt von Kirstin vom Quickstrick Blog. Viele der Strickblogs von früher sind mittlerweile verschwunden (und auch unser Blog ist wesentlich ruhiger geworden) umso mehr freuen wir uns darüber, dass Kirstin ihren Blog immer noch (oder wieder) pflegt. So viele Vorteile Instagram auch haben mag, die guten alten Blogs lassen halt einfach doch viel mehr Raum für Texte und Verlinkungen. Langer Rede kurzer Sinn: schaut euch Kirstins Blog an!

Als Lieblingsmodell ausgesucht haben wir dieses schöne Tuch der Designerin KatyTricot, das Kirstin gleich in zwei Versionen für ihre Jungs nachgestrickt hat. Je nach Farbwahl ist es Fuchs oder Wolf und beide Varianten sehen richtig toll aus. Begonnen wird das Tuch von der Schnauze her, die mit verkürzten Reihen geformt wird. Die Ohren werden eingestrickt und schlussendlich die beiden Enden separat fertig gestickt. Das eine Ende kann dann mit Bommel oder Quaste (als Schwanz) verziert werden, am anderen Ende sind die Pfoten des Fuchses oder des Wolfs.

 

Als Material eignet sich ein Garn in DK oder Worsted Stärke, gestrickt wird im Original mit Nadelstärke 4mm.

Schöne Farben für einen Fuchs sind z.B. LANG Merino+ 187, DROPS Big Merino 15 , DROPS Nepal 2920 oder Malabrigo Rios in der Farbe Glazed Carrot

Habt ihr auch ein Modell gestrickt, das ihr uns und vielen anderen Strickbegeistertern gerne zeigen würden? Dann schickt uns Fotos und eine kurze Beschreibung an info@strickcafe.ch
Wir freuen uns auf eure Werke!

Lieblingsmodell im Oktober

Unser Lieblingsmodell im Oktober stammt von unserer Kundin Véronique und ist aus der Rios von Malabrigo gestrickt. Das Modell wurde von der Designerin Yoko Johnston entworfen, die ich zuerst gleich mal mit der etwas bekanntere Gudrun Johnston verwechselt habe (unbedingt auf den Link klicken, falls ihr sie noch nicht kennt!). Von Yoko Johnston gibt es aber ebenfalls richtig schöne Modelle, allen voran den hier gezeigten Kore Cardi.

Die Jacke wird in drei Teilen von unten nach oben gestrickt und wie ihr auf den Bildern sehen könnt, verläuft der Saum nicht gerade, die Jacke ist vorne etwas länger geschnitten als hinten. Ein weiteres besonders schönes Element ist natürlich die Zopfmuster-Bordüre, die der Jacke auch ihren Namen verliehen hat: in Anlehnung an die Frisur der griechischen Göttin Persephone, Tochter des Zeus, hat die Designerin die Jacke nach deren weiteren Namen Kore (oder Kora) genannt. Eine Jacke mit mythologischem Einschlag also!

  

Die Rios ist eine tolle Wolle für Zopfmuster und lässt diese richtig schön plastisch erscheinen. Ich würde für dieses Modell keine allzu bunte Farbe wählen damit das Muster richtig wirken kann. Es gibt übrigens ein paar neue Farben bei der Rios, zu sehen bereits bei Malabrigo und bei uns noch in einer unausgepackten Kiste steckend. In den nächsten Tagen werdet ihr sie aber auch im Shop finden!

Habt ihr auch ein Modell gestrickt, das ihr uns und vielen anderen Strickbegeistertern gerne zeigen würden? Dann schickt uns Fotos und eine kurze Beschreibung an info@strickcafe.ch
Wir freuen uns auf eure Werke!

Und noch ein kleiner Hinweis: unser Monatsnewsletter wird aufgrund der Herbstferien dieses Mal ein paar Tage später verschickt! Danke für eure Geduld! Auf Instagram nehmen wir euch dafür ab morgen mit nach Paris.