Kategorie-Archiv: Monatsfavoriten

Lieblinge im Februar

Die neue Sonderedition von Rosy Green (1) mit eisigen Blau- und Grautönen ist von der Natur Patagoniens inspiriert und sehr beliebt. Wir würden uns ja zu gerne den einen oder anderen Strang davon reservieren (vielleicht wiedermal für ein Drachenfels-Tuch?)  – aber der private Wollvorrat ist einfach schon zu gross…  Die Fiora (2) hingegen hat es bei Ulrike schon in den Strickkorb geschafft und wird gerade zusammen mit der unifarbenen Norma zu einem Tuch verstrickt. Den tollen Effekt von Fiora in Kombination mit einem einfarbigen Garn (hier Gamma) sieht man auch an diesem Modell von LANG (eines unserer Lieblingsmodelle aus der neuen Kollektion!) Mit den Tuchnadeln von KnitPro (3) lassen sich Schals und Jacken gleichermassen am richtigen Ort halten und ausserdem sind sie ein schönes Schmuckstück. Ob sich damit auch stricken lässt, haben wir allerdings noch nicht getestet… Schön länger können Sie die Pure Silk Lace von Madelinetosh (4) in neuen Farben bei uns im Laden bewundern, letzte Woche haben wir diese Schätze endlich auch für den Online Shop fotografiert. Die leuchtenden Farben sind einfach umwerfend und ein Strang reicht locker für ein grosses Lace-Projekt (Rock Island steht bei uns schon lange auf der Liste…)

Merken

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im Januar

lieblinge-januar

Die Eskimo von DROPS (1) ist so vielseitig, man muss sie einfach mögen! Wir haben in einem kleinen KnitAlong schon den warmen Mantel “Into the Woods” daraus gestrickt (ein echt tolles Modell!) und zudem unzählige Hausschuhe (z.B. diese hier) oder Untersetzer (der hier ist super!) daraus gefilzt.
Donegal von LANG (2) ist ein klassischer Tweed, gesponnen und gefärbt nach alter Tradition in Irland. Wir mögen die schöne, gedeckte Farbpalette und die typischen, bunten Einschlüsse in der Wolle. Martina strickt aus der Donegal gerade die “Flea“-Strickjacke.
In die Sternenhimmel-Knöpfe von Jim Knopf (3) haben wir uns sofort verliebt. Sie machen jedes Stück zu etwas ganz Besonderem, ohne sich dabei zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Es gibt die Knöpfe in zwei Grössen und sowohl flach als auch gewölbt.
Die Color-Farbverläufe der LANG Merino 120 (4) mögen wir und unsere Kinder so gern – wir würden uns wünschen, es würde noch mehr davon geben! Kombiniert mit der unifarbenen Merino 120 stricke ich daraus gerade einen “Ich wars nicht” Pullover für meinen Sohn.

IMerken

Merken

Unsere Lieblinge im Dezember

Bevor hier gleich der Adventkalender beginnt, kommen noch schnell unsere Lieblinge des Monats:

lieblinge-dezember

Die Semilla (1) ist eine tolle Bio-Wolle von BC Garn. Uns gefallen die Farbtöne mit leichten Melierungen ganz besonders gut. Ulrike strickt aus der Semilla gerade ein paar Stulpen mit Norweger-Muster. Die gibts hier bald zu sehen!
Die Mora von Malabrigo (2) glänzt schon am Strang wunderschöne und mann MUSS sie einfach berühren um die kühle, glatte Haptik der Seide zu erleben. Martina strickt aus der Mora gerade Tuch Lorien von Rosy Green – und zwar als Weihnachtsgeschenk! Glücklich darf sich schätzen, wer dieses Paket unter dem Baum finden wird…
Ebenfalls toll für edle Geschenke sind die glitzernden Merinogarne von LANG. Sowohl aus der Merino Paillettes (3) als auch aus der Merino Perline lassen sich ganz tolle Accessoires wie Pulswärmer oder Mützen (wenn es eher schnell gehen soll) oder auch Tücher und Stolas (wenn etwas mehr Zeit vorhanden ist) stricken.
Ohne Strickzeug unterwegs zu sein, ist für uns unvorstellbar! Immer wieder gibt es Wartezeit zu überbrücken und auch im Zug lässt es sich ganz wunderbar stricken. Noch mehr Spass macht das natürlich, wenn man sein Strickzeug stilvoll mit sich trägt, z.B. in den den kleinen Project Bags von Hiyahiya (4) (die sind allerdings wirklich nur für kleine Projekte!).

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im November

lieblinge-november-kopie

Denkt ihr auch schon ein kleines Bisschen an gestrickten Weihnachtsgeschenke, mit denen ihr eure Liebsten beglücken könntet? Unsere Novemberlieblinge sind allesamt perfekt dafür!

Die Malabrigo Worsted (1) ist ein vielseitiges Garn und eine wunderbare Wahl für Mützen. Ich plane da gerade diverse Projekte: ein oder zwei Garter Ear Flap Hats, einen Howlcat Rundschal, der gleichzeitig auch einen Mütze ist  und vielleicht schlage ich an der nächsten KnitNight einen Conversationalist an? (besonders geeignet für gleichzeitiges Quatschen und Stricken).

Die Sockenwolle Fabel von DROPS (2) ist mögen wir auch in den Unifarben sehr gerne. Die Farbe 110 Rost ist perfekt für alles fuchsige – wir haben daraus die Miss Fox Socken von DROPS gestrickt (im Original aus DROPS Alpaca. Aus Fabel sind sie nicht ganz so weich, dafür aber beständiger).

In die dicken Stränge der Andina (3) möchte man sich am liebsten reinlegen – so weich und fluffig sind sie! Die dicke Babyalpaca Wolle von LANG gibt es in vielen schönen Farben. Sucht euch eure Lieblingsfarben aus und strickt daraus z.B. einen wärmenden Cowl.

Für die Feiertage darfs gerne ein bisschen glamourös sein – und warum eigentlich nicht auch im Alltag? Die Schmucknadeln mit Strass werten jedes Basic-Stück auf und auch die glitzernden Kokosknöpfe sind ein schöner Blickfang…

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im Oktober

lieblinge-oktober

Wir sind alle leidenschaftliche Teetrinkerinnen und da treffen die neuen Sonderfarben von Rosy Green (1) mit den Namen Tee, Sahne und Marmelade natürlich voll ins Schwarze bei uns. Die sanften Rosatöne lassen sich perfekt kombinieren, z.B. für ein Drachenfels-Tuch? Dieses Tuch empfehlen wir übrigens auch gerne an etwas unerfahrenere Strickerinnen, die gerne ein erstes Tuch in Angriff nehmen wollen.
Die DROPS Cotton Merino (2) kann rund ums Jahr prima getragen werden. Wir mögen die leichte Melierung, die durch das Verspinnen der beiden uterschiedlichen Materialien zustande kommt. Martina kombiniert die Cotton Merino mit der Freia Ombré Sport für das DROPS Modell Forest Dance – der Effekt ist ganz toll!
Wenn ich mit dem Strickzeug unterwegs bin, hab ich stets eine kleine Schere dabei – um die war ich dann auch schon des Öfteren froh, wenn etwas anderes als ein Wollfaden durchgeschnitten werden musste… ein netter kleiner Begleiter ist z.B. die Goldmarie -Schere von Addi (3).
Die Cashsoft von LANG Yarns ist eine MIschung aus 50% recyceltem Cashmere und 50% Merinowolle und dadurch etwas rustikaler als reine Cashmerewolle. Uns überzeugt das Konzept eines zweiten Lebens für abgelegt Cashmerestücke, die farblich sortiert so aufgearbeitet werden, dass die Fasern neu versponnen werden können. Einen schlichten Pullover aus Cashsoft gibts bei LANG (aus dem FAM 238), ich könnte mir aber auch eine Barley-Mütze oder ein wärmendes Tuch wie den Lonely Tree Shawl gut daraus vorstellen.

 

 

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im September

Lieblinge September

Seht ihr es auch? Unsere Auswahl für diesen Monat zeigt ganz deutlich, dass der Herbst vor der Türe steht! Mit raschelndem Laub, Kürbissuppe, etwas Nebel, Räbeliechtli und was sonst noch so dazu gehört. Ja, natürlich auch mit sinkenden Temperaturen! Dank warmer Stricksachen macht uns das aber gar nichts aus!
Ulrike strickt gerade aus den beiden Neuheiten Yara und Mohair Trend (1) von LANG diese Jacke mit tollem Streifeneffekt, die Anleitung dazu ist im Heft Fatto a Mano 238 zu finden.
Fuchsmützen sind bei uns schon seit längerem ein Hit (nicht nur ) im Herbst und Martina strickt auch dieses Jahr wieder ein paar davon aus DROPS Nepal (2). Die Mützen kommen auch als Geschenk einfach immer gut an! Es gibt viele verschiedene Anleitungen bei Ravelry, getestest haben wir schon Foxy& Wolfie  sowie die Fuchsmützen-Anleitungen von DROPS.
Wenn die Strickzeit gerade etwas knapp bemessen ist, ist man froh, wenn das Strickstück dank dicker Wolle schnell wächst. So ging es mir mit meiner Sedum -Jacke aus Malabrigo Chunky (3), die sich mit Nadelstärke 6mm schnell fertigstricken liess (nachdem sie längere Zeit im meinem Strickkorb geruht hatte – aber darüber schweigen wir uns lieber aus…)
Die filigranen Fuchsknöpfe aus Perlmutt (3) eignen sich vermutlich mehr als Dekoration denn als Verschluss. Aber bezaubernd sind sie auf jeden Fall!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im August

Lieblinge August

Mit dicken Nadeln (4.5 – 5.5 mm) schnell verstrickt und perfekt geeignet für bunte Accessoires! Ulrike hat aus 2 Knäueln der LANG Merino+ (1) gerade diesen Rundschal gestrickt.
Wir alle lieben Ringelsocken! Das Regia Pairfect (2) System ist ziemlich genial für all diejenigen, die Wert auf zwei identische Socken legen. Der gelbe Faden am Anfang und in der Mitte des Knäuels markiert den Beginn der Socke. Ist man nach dem Fertigstellen des ersten Sockens noch nicht bei dem zweiten gelben Faden angelangt, muss also etwas abgewickelt werden. Der gelbe Faden wird übrigens abgeschnitten und gehört offiziell nicht zu Design. Aber das kann jeder handhaben, wie er möchte! 🙂
Natürlich braucht man keine niedlichen, verspielten Maschenmarkierer. Man kann auch den Rundenbeginn, Zunahmen, Abnahmen usw. auch mit einem Faden, einem Gummiband oder einer Büroklammer markieren. Aber mal ehrlich: sind sie nicht niedlich? Wir sind den putzigen Maschenmarkierern von HiyaHiya (3)  definitiv verfallen!
Schon seit letztem Herbst liegen drei gewickelte Stränge der Tosh Sock in meinem Strickkorb und warten auf ein passendes Projekt. Eigentlich waren sie für den Doodler gedacht, aber dann war ich plötzlich nicht mehr ganz glücklich damit und strickte den Doodler aus der Mechita von Malabrigo. Für die Tosh Sock hab ich nun aber auch das richtige Projekt gefunden und stricke daraus Ashburn von Melanie Berg. Passt perfekt zur Tosh Sock und strickt sich supereinfach!


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lieblinge im Juli

Lieblinge im Juli

Der kalte und nasse Juni hat auch bei unseren aktuellen Lieblingen seine Spuren hinterlassen: Die DROPS Air ist nun wirklich kein typisches Sommergarn, lässt sich aber auch bei warmen Temperaturen dank ihrer Leichtigkeit gut verstricken (1). Precious Piper von DROPS haben wir vor einer Weile für Fräulein N. gestrickt und nun hat auch Martina ein solches Jäckchen für Ihre Tochter auf den Nadeln.
Ebenfalls ein Kinderjäckchen hat Ulrike gerade aus der Semilla (2) von BC Garn gestrickt. Die bunten Farben laden dazu ein, sie zu kombinieren und so ist ein farbiges Strifenjäckchen entstanden, das sich mit einem zusätzlichen Plus direkt ins Herz der 8-jährigen Trägerin geschlichen hat – Bilder folgen!
Die Muskat von DROPS ist weder neu noch spektakulär – aber dafür ein sicherer Wert! Ich liebe mein vor Jahren gestricktes Jäcken (DROPS 105-5) immer noch sehr (gestrickt aus Farbe 09, ein toller Farbton, der allerdings mehr altrosa als braun ist). Durch die Mercerisierung weist die Muskat einen leichten Glanz auf und wirkt dadurch schön festlich. Sie war daher auch die perfekte Wahl für ein kleines Täschchen für unser alljährliches Aarauer Maienzugsfest.

Für das kleine Projektchen zwischendurch (z.B. mehrfarbige Stulpen) oder auch für grössere Projekte in allen Farben des Regenbogens sind die Madeleinetosh Unicorn Tails (4) das Richtige! Schwelgen Sie in den leuchtenden Farben und suchen Sie sich Ihre Lieblingskombination aus.

Merken

Merken

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im Juni

Lieblinge Juni Blog

Bei uns ruhen auch an warmen Tagen die Nadeln nicht – aber es darf statt der Stricknadeln ruhig auch mal die Häkelnadel sein! Das schöne Exemplar auf dem Titelbild der Häkelmustersammlung (1) mit einem Griff aus Olivenholz wird übrigens voraussichtlich ab Sommer erhältlih sein. Unbedingt noch vor dem Sommer häkeln, möchte ich die Tasche Market Day aus (doppelter) DROPS Paris. Wenns etwas feiner sein soll, ist z.B. die Catania von Schachenmayr eine gute Wahl für Häkelprojekte. Dieses Garn ist seit Jahren sehr beliebt bei allen Häkelprofis.
Ebenfalls ein Klassiker ist die Alpaca von DROPS (2). Martina strickt daraus gerade die Jacke Dexter von (wer hätte es gedacht! 😉 ) Isabell Kraemer. Die Alpaca gibt es in einer riesengrossen Farbpalette und wer nicht gerne mit dünnen Nadeln strickt, kann sie auch wunderbar doppelt oder in Kombination mit einem anderen Garn verarbeiten.
Normalerweise stehen wir Multicolorgarnen ja eher skeptisch gegenüber – ganz besonders, wenn sie auch noch mit einem Kunstfaseranteil daherkommen. Die Riva (3) von LANG hat es aber geschafft, uns dank ihrer schönen Farben trotzdem zu überzeugen. Bei so viel Farbe braucht es dann auch nicht mehr viel Muster, wie z.B. bei dieser Jacke.
Die Arroyo ist eine fest verzwirnte superwash-Wolle und damit richtig schön pflegeleicht. Perfekt also zum Beispiel für Kinderkleider – aber nicht nur: Ulrike hat sich gerade die Wolle für diesen schönen Pullover bereitgelegt.

Unsere Lieblinge im Mai

Lieblinge Mai

Der Sommer steht vor der Tür – höchste Zeit also, ein paar sommerliche Projekte in Angriff zu nehmen. Martina strickt gerade eine Edie von Isabell Kraemer aus der selbstgefärbten Rosy Green Cheeky Merino Joy, Daniela plant aus der LANG Sol Metallic (1) ein Sommertop aus dem Fatto a Mano 232.
Die Puna (2) ist erst vor wenigen Wochen bei uns eingetroffen und hat uns gleich begeistert. Sie ist so weich! Die Naturtöne lasssen sich schön kombinieren, aber auch einzeln verarbeitet sind sie ganz toll. Ich werde mir für den Herbst auf jeden Fall eine Mailin daraus stricken (Isabel Kraemer ist bei uns gerade hoch im Kurs, wie man merkt!)
Aktuell bei mir auf den Nadeln ist Cosy (you) von Nadia Crétin aus der Tosh Vintage (3) für Fräulein N. Ulrike strickt aus der Vintage das Tuch Authenticity. Das Grün auf dem Bild ist Jade – eine der beliebestens Farben von Madelinetosh.
Den Sarah Tweed (4) haben wir schon länger im Sortiment, nun sind aber wieder einige Farben dazu kommen. Wir lieben die tolle Mischung aus Wolle und Seide, die dem Garn eine interessante Struktur verleiht. Ich trage meinen Levenwick aus Sarah Tweed seit Jahren sehr gerne und Martina plant aus daraus einen Scarborough Shrug.
Praktische Accessoires sorgen bei uns auch immer wieder für grosse Begeisterung. Die Nadelspielröhrchen von KnitPro sehen auf den ersten Blick unspektakulär aus, haben es aber ganz schön in sich: Sie eigenen sich nicht nur zum Aufbewahren von Nadelspielen, in zwei der drei Röhrchen befinden sich seitliche Schlitze, sodass sich damit kleinere Strickprojekte (z.B. Socken) sicher auf den Nadeln transportieren lassen, ohne dass das Strickstück von den Nadeln rutscht (die Nadeln liegen dabei in den Röhrchen, das Strickstück “häng” durch die Schlitze nach aussen, ein Video dazu findet sich z.B. hier).