Kategorie-Archiv: Monatsfavoriten

Lieblinge im September

Die Carpe Diem (1)  sieht ziemlich unspektakulär aus und auch die Mischung (70% Schurwolle, 30% Alpaka) klingt eher klassisch als aufregend, aber wenn man den weichen Knäuel mal in der Hand hat, ist man auf jeden Fall hin und weg! Diese tolle Mütze ist im neuen Buch von Marisa Nöldeke zu finden und auch diesen winterlichen Pullover aus Carpe Diem mögen wir sehr (Anleitung aus Fatto a Mano 247).
Zwei verschiedene Garne zusammen zu verstricken ist nicht nur prima für all diejenigen, die lieber mit etwas dickeren Nadeln arbeiten (ich gehöre dazu!), das Kombinieren der Materialien macht auch grossen Spass und sorgt immer wieder für Überraschungen. Die Alpaca von DROPS ist eine gute Basis für solche Mischungen und in Kombination mit flauschigen Garnen richtig toll, z.B. mit der Brushed Alpaca Silk (2) für eine Flaum Jacke. Oder mit der Kid Silk von DROPS für diesen schönen Pullover.
Ich kann nicht behaupten, dass die Prym Ergonomics Nadeln (3) mich auf den ersten Blick überzeugt hätten. Plastik mag ich eigentlich lieber nicht in der Hand haben beim Stricken und überhaupt: diese komische Spitze (Hooktip genannt) Aber dann beim Stricken fand ich die Nadeln plötzlich richtig toll. Die Nadeln haben einen dreieckigen Schaft und die Rundstricknadeln sind mit einem sehr flexiblen Seil aus Stahl verbunden. Sollte man ausprobieren!
Dos Tierras von Malabrigo (4) vereint Alpacawolle aus Peru mit Merinowolle aus Uruguay zu ein leicht melierten Faden, der die schönen Handfärbungen gut zur Geltung bringt. Ulrike hat gerade Barnstable aus Dos Tierras in den Farben Paris Night und Polar Morn begonnen.

Merken

Merken

Lieblinge im August

Die Nepal von Pascuali (1) ist einer unserer ganz grossen Favoriten von diesem Sommer. Ich habe gerade ein Imogen-Tee aus Nepal auf den Nadeln – allerdings durfte dieses Projekt nicht mit in die Ferien reisen, da der Musterteil doch etwas Konzentration braucht – und so wird mein Top wohl dann für den nächsten Sommer fertig werden. Aus Nepal wurde bei uns im Team ausserdem schon Cullum von Isabelle Kraemer gestrickt.
Ebenfalls von Isabelle Kraemer (wir mögen ihre Modelle einfach so sehr!) ist das Tuch Paris toujour, das Ulrike aus der Steppke Single (2) von Frida Fuchs gestrickt hat. Ein einfaches Muster mit einem tollen Effekt. Das Tuch wurde schon ganz oft nachgestrickt, seit es bei uns im Laden hängt (2 Stränge der Steppke ergeben ein grosses Tuch).
Die Cashmere light (3) von LANG ist schon am Knäuel so weich, verstrickt wird sie dann aber noch fluffiger. Ich war beim Stricken dieses Schals so hin und weg von der weichen Wolle, das ich doch glatt nicht gemerkt habe, dass mit dem Muster etwas schief läuft. Nun ja, anders ist ja nicht unbedingt falsch….
Für den Sommer ist die Norma (4) perfekt, denn sie lässt sich problemlos direkt auf der Haut tragen, natürlich liegt man aber auch in der kälteren Jahreszeit mit Pullovern oder Jäckchen aus Norma nicht verkehrt. Ulrike plant daraus das luftige Jäckchen Surry Hills.
Bestimmt sind euch auch schon einmal beim Transport des Strickzeugs die Maschen von der Nadel geglitten. Vielleicht sogar schon zwei, drei oder vier Mal. So wie mir. Wenn ich daran denke, die niedlichen Hiyahiya Pandabären (5) auf den Nadelspitzen zu befestigen, bleibt alles dort, wo es hingehört. Natürlich hab ich sie auch jetzt im Urlaub dabei. Nur leider sind sie gerade in den Tiefen meiner Woll-Reisetasche verschwunden (diese beherbergt neben den Pandabären noch 5 Ferien-Strickprojekte) .

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lieblinge im Juli

An heissen Sommertagen bevorzugt man auch als angefressene Strickerin ein kleines, handliches Projekt, das einem nicht noch schwer auf dem Schoss liegt. Socken sind da immer eine gute Wahl und es gibt eine riesige Auswahl an bunter Sockenwolle, z.B. die Fabel von DROPS (1).
Ich bin selber ein grosser Fan von Tweed mit den kleinen bunten Noppen. Im Sommer ist ein Seidentweed perfekt! Seta Tweed von LANG Yarns (2) besteht aus einer Mischung aus Seide und Baumwolle und kommt (wie gewohnt bei LANG) in einer grossen Farbpalette daher. Ich habe aus der Seta Tweed in Petrol gerade einen sommerlichen Rikke Hat gestrickt.
Die Malabrigo Sock finden wir für Tücher, Pullover oder Jäckchen wunderbar, empfehlen sie für Socken aber eher weniger, da die reine Merinowolle nicht so strapazierfähig ist, wie es für Socken wünschenswert wäre… Dafür ist sie schön weich und lässt Muster wunderbar wirken. Z.B. in diesem unglaublichen Tuch, auf das uns unsere Fair Isle Kursleiterin Susanna aufmerksam gemacht hat. Bestimmt kein Projekt für zwischendurch… Wenn es es ein bisschen einfacher sein soll: Martina strickt aus der Malabrigo Sock nun schon ihren zweiten Tegna-Pullover. Ein Modell, das im Moment sehr beliebt ist!
Ordnung in den Nadelvorrat zu bringen ist für viele Strickerinnen eine ziemliche Herausforderung – uns geht es da nicht anders… In dem schönen Täschchen von Hiyahiya (4) lassen sich Nadelspitzen und dazugehörige Seile praktisch verstauen- so kann man immerhin für ein kleines Bisschen Ordnung sorgen…

 

Merken

Merken

Merken

Lieblinge im Juni

Die Monatslieblinge sind ja schon wieder ziemlich gelb! Ich komm von meiner aktuellen Lieblingsfarbe einfach nicht so ganz los… Aber natürlich gibts die gezeigte Wolle (und auch den Tee) noch in vielen anderen Farben. Die Tosh DK (1) zum Beispiel in schönen Grüntönen wie Jade oder Grasshopper). Ulrike hat aus Tosh DK in der Farbe Nassau Blue gerade einen Cove Cardigan für Fräulein N. gestrickt. Es fehlen noch die Knöpfe, dann gibts das Jäckchen hier zu sehen!
Für leichte Sommerjäckchen oder Pullover ist die Belle (2) perfekt. Und: es gibt sie nicht nur in diesem zarten Beigeton, sondern auch in gelb! Jawohl! Und in ein paar anderen Farben… Ich würd mir darau für den Sommer ja gerne noch das Butterfly Heart Top stricken. Oder vielleicht lieber den Freja-Pullover…?
Auch die Geilsk Bomuld og Uld (3) ist ein tolles Sommergarn. Rustikaler als die Belle und mit einer etwas grösseren Farbauswahl. Wir haben schon einige der Kinderkleidchen von Geilsk daraus gestrickt (Tankestreg und Lille Slyngel), aber auch für Jäckchen wie z.B. die Reagan-Jacke von Isabell Kraemer eignet sich die Wolle bestens.
Während dem Stricken haben wir immer eine Tasse Tee neben uns – und auch bei der Arbeit im Laden ist immer eine Kanne Tee bereit. Die Tees von Sirocco (4) sind ein kleine Luxus im Alltag, wir mögen im Moment die Mischung Ginger-Lemon-Dream besonders gerne.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lieblinge im Mai

Wir sind gerade ein bisschen im Babyfieber: im April kam unser kleiner Neffe/ Enkel zur Welt (vielleicht habt ihr ihn schon auf Instagram gesehen? Dort zeigt er auch zwei seiner gestrickten Sachen…) und ein paar Wochen zuvor bin ich Patentante eines kleinen Mädchens geworden. Das macht natürlich Lust auf Babyprojekte! Viele schöne Babysachen gibts z.B. im Fatto a Mano 206 Baby (2). Wenns ein bisschen farbig sein darf, ist die Mille Colori Baby (1) die perfekte Wahl für Babykleidung. Es gibt viele schöne Farbkombis und das Stricken macht dank der Farbverläufe gleich noch etwas mehr Spass.
Auch die BabyAlpaca Silk von DROPS (3) ist dank ihrer unglaublichen Weichheit und den schönen Farben prima für Babysachen. Aber nicht nur! Ich hab mir vor langer Zeit (Ravelry sagt vor mindestens 5 Jahren! Oh Schreck!) einen Idlewood aus doppelter BabyAlpaca Silk gestrickt und auch Reagan (ein tolles Design von Isabell Kraemer) wurde bei uns im Team schon aus dieser Wolle nachgestrickt.
Ulrike hat gerade das Tuch Guadalquivir aus der Mora von Malabrigo auf den Nadeln. Da Ulrike vor vielen Jahren einige Zeit in Sevilla gewohnt hat, ist ihr das Tuch mit dem klangvollen Namen des Flusses, der durch die Stadt fliesst, natürlich sofort ins Auge gesprungen. Das Design bringt die Wolle schön zur Geltung- eine perfekte Kombination also.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lieblinge im April

Habt ihr die diese Tasche schon gesehen? Gehäkelt wird ein Rechteck mit den Seitenverhältnissen 1:3, das dann nur noch richtig gefaltet und und mit einem Griff versehen werden muss. Ulrike häkelt so eine Origami-Tasche nach der Anleitung von Tanja Steinbach gerade aus der Baumwolle Golf von LANG Yarns (1). Natürlich eignen sich auch andere Baumwollqualitäten wie Catania von Schachenmayr oder Muskat von DROPS.

Die Big Merino Hug (2) von Rosy Green ist so fluffig weich, dass man sich am liebsten gleich in einen Berg der weichen Stränge legen möchte. Ihren Namen trägt diese Wolle auf jeden Fall zu Recht! Auf der Suche nach Anleitungen habe ich auf Ravelry diese tolle Jacke entdeckt. Sehr niedliche Kindermodelle aus Big Merino Hug findet ihr im Mama Baby Strickbuch (z.B. diese Jacke mit Kapuze oder diese Decke im Chevron-Muster)

Mein Lieblingsmodell aus der aktuellen DROPS-Kollektion ist eindeutig Wind Down, ein schlichter Pullover mit schönen Lochmuster-Details. Gestrickt wird der Pullover von oben nach unten aus der DROPS Merino extra fine (3). Ich habe bereits einen Wind Down auf den Nadeln!

Das Aussuchen von Knöpfen für den Shop macht uns immer grossen Spass! Das Suchen von passenden Knöpfen für ein Projekt hingegen, ist meistens eine ziemliche Herausforderung. Vielleicht passt einer der neuen Knöpfe (4) ja perfekt zu eurem nächsten Projekt?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lieblinge im März

Die Zusammenstellung der Monatsfavoriten gibt im März ganz deutlich Auskunft über eine meiner Lieblingsfarben: Gelb mag ich rund ums Jahr so richtig gerne! In der riesigen Farbpalette der LANG Baby Cotton (1) lässt sich da natürlich der eine oder andere passende Farbton finden. Diese Baumwolle ist so herrlich weich, dass an sie wirklich bedenkenlos für Babykleidung (und mehr!) verwenden kann. Dass sie aus kontrolliert biologischem Anbau stammt, ist noch ein zusätzliches Plus!
Rios (2) war eine unserer ersten Qualitäten von Malabrigo und ist bis heute ein bisschen unser Liebling! Eine weiche und doch robuste Merinowolle, deren Maschenbild total schön und regelmässig ist. Ich habe aus der Rios schon den Mini Rock Rose Cardigan für Fräulein N. gestrickt und vor kurzem für mich einen weiteren Audrey Cardigan angeschlagen (der erste aus LANG Yak ist meine absolute Lieblingsjacke).
Der Niedlichkeitsfaktor der kleinen Maschenmarkierer-Täschchen mit den herzigen Knäuel-Markierern von Hiyahiya (3) ist ja echt sehr hoch. Wir sagen “jöh” und sind hin und weg!
Den Blog von Marisa von Maschenfein lesen wir schon lange sehr gerne. Ihr erstes Buch (4) ist toll aufgemacht und liefert Anleitungen von 25 Tuch-Projekte. Die meisten davon sind hier zu sehen.

Merken

Lieblinge im Februar

Die neue Sonderedition von Rosy Green (1) mit eisigen Blau- und Grautönen ist von der Natur Patagoniens inspiriert und sehr beliebt. Wir würden uns ja zu gerne den einen oder anderen Strang davon reservieren (vielleicht wiedermal für ein Drachenfels-Tuch?)  – aber der private Wollvorrat ist einfach schon zu gross…  Die Fiora (2) hingegen hat es bei Ulrike schon in den Strickkorb geschafft und wird gerade zusammen mit der unifarbenen Norma zu einem Tuch verstrickt. Den tollen Effekt von Fiora in Kombination mit einem einfarbigen Garn (hier Gamma) sieht man auch an diesem Modell von LANG (eines unserer Lieblingsmodelle aus der neuen Kollektion!) Mit den Tuchnadeln von KnitPro (3) lassen sich Schals und Jacken gleichermassen am richtigen Ort halten und ausserdem sind sie ein schönes Schmuckstück. Ob sich damit auch stricken lässt, haben wir allerdings noch nicht getestet… Schön länger können Sie die Pure Silk Lace von Madelinetosh (4) in neuen Farben bei uns im Laden bewundern, letzte Woche haben wir diese Schätze endlich auch für den Online Shop fotografiert. Die leuchtenden Farben sind einfach umwerfend und ein Strang reicht locker für ein grosses Lace-Projekt (Rock Island steht bei uns schon lange auf der Liste…)

Merken

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im Januar

lieblinge-januar

Die Eskimo von DROPS (1) ist so vielseitig, man muss sie einfach mögen! Wir haben in einem kleinen KnitAlong schon den warmen Mantel “Into the Woods” daraus gestrickt (ein echt tolles Modell!) und zudem unzählige Hausschuhe (z.B. diese hier) oder Untersetzer (der hier ist super!) daraus gefilzt.
Donegal von LANG (2) ist ein klassischer Tweed, gesponnen und gefärbt nach alter Tradition in Irland. Wir mögen die schöne, gedeckte Farbpalette und die typischen, bunten Einschlüsse in der Wolle. Martina strickt aus der Donegal gerade die “Flea“-Strickjacke.
In die Sternenhimmel-Knöpfe von Jim Knopf (3) haben wir uns sofort verliebt. Sie machen jedes Stück zu etwas ganz Besonderem, ohne sich dabei zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Es gibt die Knöpfe in zwei Grössen und sowohl flach als auch gewölbt.
Die Color-Farbverläufe der LANG Merino 120 (4) mögen wir und unsere Kinder so gern – wir würden uns wünschen, es würde noch mehr davon geben! Kombiniert mit der unifarbenen Merino 120 stricke ich daraus gerade einen “Ich wars nicht” Pullover für meinen Sohn.

IMerken

Merken

Unsere Lieblinge im Dezember

Bevor hier gleich der Adventkalender beginnt, kommen noch schnell unsere Lieblinge des Monats:

lieblinge-dezember

Die Semilla (1) ist eine tolle Bio-Wolle von BC Garn. Uns gefallen die Farbtöne mit leichten Melierungen ganz besonders gut. Ulrike strickt aus der Semilla gerade ein paar Stulpen mit Norweger-Muster. Die gibts hier bald zu sehen!
Die Mora von Malabrigo (2) glänzt schon am Strang wunderschöne und mann MUSS sie einfach berühren um die kühle, glatte Haptik der Seide zu erleben. Martina strickt aus der Mora gerade Tuch Lorien von Rosy Green – und zwar als Weihnachtsgeschenk! Glücklich darf sich schätzen, wer dieses Paket unter dem Baum finden wird…
Ebenfalls toll für edle Geschenke sind die glitzernden Merinogarne von LANG. Sowohl aus der Merino Paillettes (3) als auch aus der Merino Perline lassen sich ganz tolle Accessoires wie Pulswärmer oder Mützen (wenn es eher schnell gehen soll) oder auch Tücher und Stolas (wenn etwas mehr Zeit vorhanden ist) stricken.
Ohne Strickzeug unterwegs zu sein, ist für uns unvorstellbar! Immer wieder gibt es Wartezeit zu überbrücken und auch im Zug lässt es sich ganz wunderbar stricken. Noch mehr Spass macht das natürlich, wenn man sein Strickzeug stilvoll mit sich trägt, z.B. in den den kleinen Project Bags von Hiyahiya (4) (die sind allerdings wirklich nur für kleine Projekte!).

 

Merken

Merken

Merken

Merken