Kategorie-Archiv: LANG Yarns

Dotted Rays Liebe

Ulrike hat im Sommer angefangen, einen Dotted Rays Schal von Stephen West zu stricken und hat damit eine regelrecht Dotted Rays Welle ausgelöst! Die Anleitung ist aber auch wirklich genial: Sie ist leicht eingängig, sodass man schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr nachlesen muss, wie weitergestrickt wird (das hab ich besonders geschätzt, als ich meinen Dotted Rays während der Fahrt im Wohnmobil gestrickt habe). Ausserdem kann man ihn aus fast allen möglichen Garnen stricken und das Tuch so immer wieder ganz anders interpretieren! Es gibt auf Ravelry übrigens verschiedene Dotted Rays Anleitungen, die hier gezeigten Tücher wurden alle nach der verlinkten Grundanleitung gestrickt.

Dotted Rays aus dem Tweed LANG Donegal  gestrickt von Ulrike. Anhand der schwarzen Linien sieht man, wie das Muster verläuft. Es wird mit verkürzten Reihen gearbeitet. Dabei wird das Wendeloch nicht geschlosssen, sondern als Teil des Designs genutzt (sie bilden die “dotted rays”, die gepunkteten Strahlen).

Auch das blau-grüne Tuch ist aus Donegal gestrickt, das Tuch mit Farbverlauf ist aus der wunderbaren Puno von LANG. Puno hebt sich meiner Meinung nach sehr positiv ab von all den “Bobbels”, die im Moment so im Umlauf sind. Die Farbauswahl ist nicht sehr gross und die Farbverläufe eher Ton in Ton. Puno ist also perfekt für diejenigen, die es lieber schlicht (und edel) mögen. Ich hab den 200g Knäuel für dieses Tuch übrigens nicht ganz zu Ende gestrickt, es war noch rund 50g übrig (gestrickt hab ich Grösse Small nach Anleitung) und man hätte also bestimmt noch einen “Wedge” dranhängen können.

Natürlich lässt sich der Dotted Rays auch wunderbar aus Verlaufsgarnen stricken, die gefachtet sind (die Fäden laufen also nebeneinander und sind nicht verzwirnt) und deren Farbverläufe durch Anknüpfen der Fäden entsteht. Die liebe Karin aus unserer Strickcafé-Facebook-Gruppe hat einen Knäuel Lana Grossa Shades of Merino Cotton zu einem ganz tollen Tuch verstrickt:

Farblich passend schliesst sich das Tuch von Christiane an. Ist es nicht toll, mit seinen herbstlichen Farben? Das ist die Mille Colori Socks & Lace in der Farbe 039.

Und wenn euch das alles noch zu schlicht ist, dann haben wir hier noch das ultimative Dotted Rays Tuch für euch: Mit ganz viel Farbe UND Glitzer! Gestrickt aus der Mille Colori Baby Luxe in der Farbe 052. Benötigt werden für Grösse S vier Knäuel.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Brombeerschal aus Merino 400 Lace

(Explications en français ci-dessous!)

Bestimmt habt ihr schon gesehen, dass ihr bei uns jeden Monat ein kleines Geschenk bekommt, wenn ihr Wolle von LANG Yarns im Wert von mindestens 50 Franken bestellt oder direkt im Laden kauft. Im Juli sind es 2 Knäuel der zarten LANG Merino 400 Lace (je 25g) für ein kleines Sommerprojekt – z.B. für diesen luftigen Schal, dessen Muster an Brombeeren erinnert. Was gibt es besseres für den Sommer?

Gestrickt wird er folgendermassen:

Muster:
Vorderseite: stets alle Maschen links stricken
Rückseite: *3 Maschen links zusammen stricken, aus der nächsten Masche 3 Maschen heraus stricken (1 re, 1 li, 1 re)*. Von *-* stets wiederholen.
Die nächste Rückreihe versetzt stricken, also aus der 1. Masche 3 Maschen heraus stricken, dann 3 Maschen li zusammen stricken usw.

Los gehts:
52 Maschen anschlagen,
5 Reihen rechts stricken (Hin- und Rückreihe), dann die Arbeit wie folgt einteilen:
1 Randmasche, die nächsten 3 Maschen immer rechts stricken (also in Hin- und Rückreihe rechts stricken), 44 Maschen im Muster I, 3 Maschen rechts, 1 Randmasche.
Diese Musterfolge wiederholen bis die gewünschte Länge erreicht ist.
5 Reihen rechts stricken, dann abketten.

Viel Spass!

Falls ihr noch ein bisschen Hilfe beim Muster braucht, findet ihr HIER ein Video von DROPS.

 

Écharpe d’été en LANG Merino 400 Lace
tricoté avec 2 pelotes  (= 50g)

Point fantaisie I :
Sur l’endroit : tricoter toutes les mailles à l’envers
Sur l’envers : *3 mailles ensemble à l’envers, tricoter 3 fois la maille suivante (1 m end, 1 m env, 1 m end)*, répéter de *-*.
Tricoter le rang suivant sur l’envers en quinconce : tricoter 3 fois la 1ère maille, puis 3 m ens à l’envers, et continuer ainsi.

Explications :
Monter 52 mailles,
Tricoter 5 rangs endroit (en allers et retours), puis continuer ainsi :
Point fantaisie : 1 maille lisière, tricoter les 3 mailles suivantes toujours à l’endroit (sur l’endroit aussi bien que sur l’envers), 44 mailles en Point fantaisie I, 3 mailles endroit, 1 maille lisière.
Continuer ainsi jusqu’à la longueur souhaitée.
Tricoter 5 rangs endroit, rabattre.

Bon tricot !

Merken

Sommer-Authenticity

Irgendwann wird er ja wohl kommen, der Sommer! Und dann haben wir hier schon das passende Tuch parat! Luftig leicht und seidig zart aus der Stellina von LANG. Eines unserer Lieblingsgarne für den Sommer aus Seide und Baumwolle. Stellina gibt es auch mit Pailletten oder Perlen, für dieses Tuch mit dem schönen Muster braucht man aber gar keinen zusätzlichen Effekt mehr.

Gestrickt haben wir wieder nach der Anleitung mit dem für uns schier unaussprechlichen Namen “Authenticity“. Die winterliche Version war aus Tosh Vintage gestrickt, prima eignet isch aber auch Rios von Malabrigo oder Nepal von DROPS. Und jaja, das Tuch sieht von beiden Seiten schön aus! Um dies zu demonstrieren hab ich es mit voller Absicht auf den Fotos mit der linken Seite nach aussen getragen:

Anleitung: Authenticity von Sylvia Mc Fadden (englisch, via Ravelry)
Material: Stellina von LANG Yarns, 4 Knäuel à 25g (übrigens im Mai bei uns noch zum Aktionspreis!)
Nadelstärke: 4mm

Merken

Merken

Fly Away Babydecken

In den nächsten Wochen kommen gleich zwei Babys auf die Welt, auf die wir uns ganz besonders freuen! Und da Decken immer tolle Geschenke zur Geburt eines Babys sind, bekommen die beiden je eine Fly Away Decke. Die Anleitung von Tin Can Knits bietet viel Spielraum – man kann Streifen oder Dreiecke stricken, mit den Farben spielen und die Quadrate ganz verschiedenen anordnen. Mir gefallen die Decken so gut, dass ich jetzt am liebsten eine weitere für unser Sofa in Angriff nehmen würde…

Die Decke in grau-türkis war ein Gemeinschaftsprojekt von mir und der zukünftigen Tante des Babys. Auch dafür ist diese Anleitung gut geeignet – die Quadrate selber sind so simple, dass auch eine ungeübtere Strickerin mitmachen kann. Da unsere Quadrate ziemlich verschiedene Grössen aufwiesen, war das Zusammennähen nicht ganz einfach, hat aber mit etwas Zupfen und Ziehen schlussendlich gut geklappt! Trotzdem sieht man, dass die bunte Decke von Ulrike  gleichmässiger geworden ist.

Gestrickt haben wir beide Decken aus LANG Merino+ mit Nadel Nr. 4 bzw 4,5mm.
In der Anleitung findet man einige Tipps und Tricks z.B. für das Zusammennähen der Quadrate. Es empfiehlt sich,  diese – anders als ich – noch vor dem Fertigstellen der Decke zu lesen! 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Mützen aus Mila

Wir wünschen euch von Herzen ein frohes neues Jahr! Mit vielen schönen Erlebnissen und Begegnungen. Mit ruhigen Stunden, in denen ihr strickend euren Gedanken nachhängen könnt. Und auch mit aufregenden Momenten, in denen fürs Stricken keine Zeit bleibt.
Normalerweise starten wir ja immer mit unseren Lieblingen in einen neuen Monat, doch im Januar gibt es erst mal zwei kleine Anleitungen für euch, bevor wir euch in den nächsten Tagen unsere Monatsfavoriten vorstellen.

muetzen-mila

Die Mila von LANG ist ein leichtes, weiches Garn, das uns besonders wegen seiner schönen Melierungen richtig gut gefällt. Im Januar erhaltet ihr bei allen Bestellungen von LANG Wolle im Wert von über CHF 50.00 einen Knäuel Mila geschenkt. Vielleicht möchtet ihr euch aus dem Geschenk eine warme Mütze stricken? Wir hätten da zwei Vorschläge für euch:

Mütze mit Spiralmuster (links)
Material:
40 g LANG Mila
Rundnadel oder Nadelspiel Nr.5 für das Bündchen
Rundnadel und Nadelspiel Nr. 5,5 oder Nr.6
Maschenprobe: 18 Maschen = 10 cm in der Breite

Mit Nadel Nr.5 80 Maschen anschlagen. Im Muster 2M rechts verschränkt (in das hintere Maschenglied einstechen), 2M links stricken. Nach 3 cm zu Nadel Nr. 5.5 bzw. 6 wechseln und im Spiralmuster weiterstricken: 2 M links, 6M rechts. Dabei darauf achten, dass die linken Maschen in der ersten Runde genau über den linken Maschen des Bündchens sitzen.  Am Ende der ersten Runde 1 Masche aufnehmen, indem man aus der letzten Masche 2 Maschen strickt (einmal in das vordere Maschenglied einstechen und einmal in das hintere Maschenglied einstechen) = 81 Maschen. Die linken Maschen verschieben sich in jeder Runde um eine Masche nach rechts, dadurch entsteht das Spiralmuster.
Bei 19 cm Gesamthöhe glatt rechts weiterstricken und 6 Markierer setzen: abwechselnd nach 13 und 14 Maschen. In jeder 2. Runde 6 x vor jeder Markierung 2 Maschen rechts zusammenstricken = 45 Maschen. Dann 5 x in jeder Runde die Abnahmen wie gehabt stricken = 15 Maschen. In der nächsten Runde je 2 Maschen zusammenstricken = 8 Maschen. Den Faden abschneiden, durch die restlichen Maschen ziehen und gut vernähen.

Mütze mit Knopf (rechts)
Material:
50 g LANG Mila
Rundnadel und Nadelspiel Nr. 5,5 oder Nr.6
Maschenprobe: 18 Maschen = 10 cm in der Breite
1 (Zier-)Knopf

Mit der Rundnadel 95 Maschen anschlagen und 14 Reihen in Hin- und Rückreihen rechts stricken (7 Krausrippen). Dann die ersten 11 Maschen abketten und die restlichen Maschen (84 M) zur Runde schliessen. Glatt rechts stricken bis zu einer Gesamthöhe von 18 cm. Vor jede 14. Maschen eine Markierung setzen (6 Markierer) und wie folgt abnehmen: In jeder 2. Runde 6 x vor jeder Markierung 2 Maschen rechts zusammenstricken = 48 Maschen. Dann 5 x in jeder Runde die Abnahmen wie gehabt stricken = 18 Maschen. In der nächsten Runde je 2 Maschen zusammenstricken = 9 Maschen. Den Faden abschneiden, durch die restlichen Maschen ziehen und gut vernähen.
Den Übertritt am Bündchen festnähen und zur Verzierung einen Knopf annähen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Einfach weich!

Unser Lager bzw. unser Packraum verfügt über ein richtig grosses Schaufenster. Eine ganze Glasfront sogar. Der Vorteil davon ist einerseits der Genuss von viel Tageslicht und andererseits die auch Möglichkeit, es als Ausstellungsfläche zu nutzen und immer wieder neu zu dekorieren. (Der Nachteil der grossen Fenster ist, dass sie auch irgendwann von irgendwem geputzt werden müssen… )

Andina 1

Meisten nutzen wir den Platz im Schaufenster um Neuheiten oder Sonderangebote zu präsentieren. Bis heute Morgen lag auf einem der Schaukästen dieser kuschelige Cowl (auch Rundschal genannt) aus LANG Andina. Auch wenn er nun den neuen Malabrigo-Qualitäten weichen musste, soll er doch hier im Blog noch erwähnt werden:

Andina 2

Gestrickt ist der Rundhals schnell und einfach aus 3 Strängen Andina, bei unserem Schal waren es 2 dunkelgraue und 1 hellgrauer Strang. 19 Maschen anschlagen, im Perlmuster stricken bis der Knäuel zuende ist, die weiteren Knäuel genauso aufstricken. Abketten und zusammennähen. Klingt total einfach, oder? Sieht aber super aus und wärmt richtig schön. Also das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Etwas aufpassen muss man nur, wenn man helle Farben verstrickt und den Rundschal dann zu einem dunkeln Oberteil trägt. Kleine Alpaca-Härchen lassen grüssen…

Andina 3

bunte Köpfe

Diese Herbstmützen entstanden schon im Sommer, als ich bei der grossen Hitze froh war, nur ein kleines Projekt auf den Nadeln zu haben. Das Stricken der bunten Mille Colori Baby mit den schönen Farbverläufen hat mir richtig Spass gemacht und die Mützen waren fast schneller fertig als mir lieb war… Mittlerweile sind die beiden Mützen fast täglich in Gebrauch und gefallen sowohl mir als auch den Kindern (was oft gar nicht so einfach ist!). Benötigt wird pro Mütze 1 Knäuel LANG Mille Colori Baby, ich hatte bei beiden Mützen noch einen Rest übrig.

Mille Colori 2

Mille Colori 1

Für die Mützen (die hier auf einen 3- und einen 7-jährigen Kopf passen) hab ich 112 Maschen mit der LANG Mille Colori Baby angeschlagen und unten einen doppelten Saum gestrickt. Natürlich sehen die bunten Mützen auch meinem Rollrand gut aus.

Maschen anschlagen, zur Runde schliessen und 7 Runden rechts stricken
1 Runde links stricken
7 Runden rechts stricken. Danach habe ich für den doppelten Saum den untern Teil innen hoch geklappt (die links gestrickte Reihe ergibt automatisch den Bruch) und dann jeweils eine Anschlagsmasche mit einer auf der Nadel liegenden Masche zusammengestrickt.*

Mille Colori 3

Danach ca 20cm rechts stricken und dann mit den Abnahmen beginnen: (bei der blauen Mütze habe ich etwas später mit den Abnahmen begonnen, sie sitzt daher eher “slouchy” im Vergleich zu der grünen Mütze)

Abnahmen:
1. Runde: *2M rechts, 2M rechts zusammenstricken* (von * zu * wiederholen)
2. Runde: *1M rechts, 2 M rechts zusammenstricken*
3. Runde: *2 M rechts zusammenstricken*
4. Runde. *2 M rechts zusammenstricken*, einen Faden durch die verbleibenden 14 Maschen ziehen und vernähen.

Anziehen und sich über warme Ohren und bunte Köpfe freuen.

 Mille Colori 4Mille Colori 5

*Ich hatte einen Kreuzanschlag gemacht, noch sauberer wirds, wenn man mit einem offenen Anschlag arbeitet. Alternativ kann der Saum auch innen festgenäht werden, dies geschieht aber erst später. Eine tolle Anleitung dafür ist HIER zu finden.

Schuljäckchen

Gerade haben die grossen Sommerferien begonnen und in 5 Wochen ist es so weit: Fräulein N. kommt in die Schule! Für dieses grosse Ereignis durfte sie sich von der Oma ein Jäckchen wünschen. Ausgesucht hat sie sich ein schlichtes Jäckchen mit Perlenrand. Im Original gestrickt aus Cashmere, wir haben uns aber für ein Mischgarn aus Baumwolle und Microfaser entschieden. Fräulein N. ist sehr empfindlich und da das Jäckchen auch mal direkt über einem Trägerkleid getragen werden soll, wollten wir sicher gehen, dass nichts kratzt.

Schuljäckchen 1 Schuljäckchen 4

Die Bilder ist an dem allerletzten Kindergarten-Tag entstanden und das am Morgen ganz früh (“photogebombed” vom kleinen Bruder im Schlafanzug). Zu späterer Stunde wäre hier momentan niemand mehr bereit, mehr anzuziehen als einen Badeanzug oder Badehosen…

Schuljäckchen 3

Schuljäckchen 2

Material: Presto von LANG Yarns (die Farbe ist 065 pink, auf keinem der Bilder ist sie richtig gut getroffen, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte)
Anleitung: Modell 222-008-001 aus dem Heft FaM 222 (gestrickt Grösse 8-10 Jahre für Fräulein N., die 7 Jahre alt ist)

Zum Aufnähen der Glasperlen liess sich der Faden ganz einfach teilen, die Perlen wurden dann einzeln mit dem Teilfaden aufgenäht.

Momentan hängt das Jäckchen im Schrank und wartet auf seinen grossen Einsatz im August. Das zukünftige Schulmädchen zählt schon die Tage bis sie mit Schulranzen und Schuljäckchen als Erstklässlerin ins Schulhaus laufen wird…

H+H Köln 2015 – LANG Yarns

Der Besuch der Messe in Köln ist immer ein ganz besonderes Highlight für uns. Wir freuen uns nicht nur darauf, neue Wolle und Modelle zu sehen, sondern auch auf einige Leute, die wir jedes Jahr wieder in Köln treffen. Die Abende in der Hotelbar mit umgeben von strickenden Frauen aus verschiedenen Ländern sind wirklich spannend und inspirierend. Schade eigentlich, dass unser Besuch in Köln schon wieder vorbei ist und wir nun ein ganzes Jahr auf eine Wiederholung warten müssen. Und das nächste Mal werd ich auf jeden Fall meine Kamera zücken und die grosse, internationale Strickrunde festhalten.
Dieses Jahr müsst ihr euch leider mit Impressionen von der Messe selber begnügen:

H+H 1 H+H 2

Der Stand von LANG Yarns war auch dieses Jahr wieder einer der schönsten und imposantesten. Besonder gut gefallen haben mir die Kindermodelle (die schon ganz bald in einem neuen Heft erhältlich sein werden) – ist die Puppe links nicht total niedlich mit ihrer Schnute? Und das Mäntelchen rechts könnt ich mir richtig gut an Fräulein N. vorstellen, wenn sie im Herbst als grosses Schulmädchen mit ihrem Ranzen auf dem Rücken zur Schule läuft.

Bei den Damen-Modellen von LANG gabs grosszügig geschnittene Jacken und Pullover, aus weich fallenden Materialien zu sehen. Ziemlich genau mein Geschmack.

H+H 3 H+H 4
H+H 5 H+H 6

Schade, dass dieses schöne Modell, schon vor der Messe den Motten zum Opfer gefallen war. Die Ärmellösung gefällt mir nämlich richtig gut. Wenigstens ist die langärmlige Variante vom Mottenfrass verschont geblieben. 🙂 (Oder ist das etwa ein Lochmuster, das ich nicht erkenne?)

H+H 7 H+H 8

Erinnert ihr euch noch an das Modell Raspy von Kim Hargreaves? Mit Schrecken musste ich gerade feststellen, dass es schon über 10 Jahre alt ist. Ich hatte den Pullover damals aus einem Tweed nachgestrickt – mit eingestrickter Initiale! Getragen hab ich den Pullover nur sehr selten, aber mir gefallen die Fallmaschen besser als die grossen Löcher -wenns denn etwas “kaputt” (nennt man wohl “destroyed effect”oder so?) sein soll.
Für alle, die es lieber etwas eleganter und weniger casual mögen, gabs übrigens einiges an Glitzer zu sehen. Alleine bei LANG sind unter den Neuheiten zwei Glitzer/Paillettengarne.

 

Deckenliebe

Obwohl tagsüber momentan die Sonne kräftig scheint, ist es nachts ganz schön kalt. Blöd nur, dass unsere Heizung das nicht gemerkt und sich vorzeitig in die Sommerpause verabschiedet hat. An dieser Stelle also ein Hoch auf Wollsocken, Wärmflaschen, Kirschkernkissen – und warme Decken! Die Decke auf den Fotos ist gerade fertig geworden (gehäkelt von Ulrike und ich glaube, beim Vernähen der vielen Fäden ist ihr ganz schön heiss geworden) und ein Geschenk. Leider nicht für mich. Daher steht sie hier stellvertretend für diejenige Decke (eine alte Fleecedecke vom Schweden), die mich heute tatsächlich wärmt, aber nicht mal halb so schön ist.

Novena Decke 1

Novena Decke 2

Material: Novena von LANG (ein spannender, ganz leichter Faden aus 50% Merinowolle, 30% Alpaka, 20% Polyamid)
Anleitung: Modell 215-005-001 (aus Fatto a Mano 215 Home) (wir mussten die Anleitung etwas abändern, bitte meldet euch bei uns, falls ihr diese Decke auch nacharbeiten wollt!)

Novena Decke 3