Kategorie-Archiv: KAL

Westknits Mystery Shawl KAL 2016

Der Herbst ist da und damit ist auch die Zeit für den alljährlichen Mystery Knit Along von Stephen West gekommen. Ihr kennt Stephen West nicht? Dann schaut euch unbedingt mal seine Homepage und seine Modelle bei Ravelry an. Herr West mag es bunt und ausgefallen – und hat damit einen unglaublichen Erfolg in der Strickwelt. An seinen Mystery Knit Alongs nehmen jedes Jahr tausende von Stricker/innen aus aller Welt teil!
Einen Mystery Knit Along muss man sich folgendermassen vorstellen: Man meldet sich an, indem man jetzt schon die Anleitung auf Ravelry kauft, man erhält dann aber noch keine Strickanleitung sondern zunächst einmal ein Infoblatt mit Tipps für die Farbwahl und anderen Hinweisen. Richtig los gehts dann am 7. Oktober, wenn der erste Hinweis (Clue 1) erscheint. Bis Ende Oktober erhält man dann wöchentlich ein weiteres Stück der Anleitung und wenn man fleissig strickt, hält man Anfang November das fertige Tuch in der Hand. Wie das Tuch aussehen wird, wird geheim gehalten, man strickt drauf los, ohne zu wissen, was am Ende dabei herauskommt. Letztes Jahr wurde der Doodler gestrickt, das Modell von 2014 war Exploration Station.

Dieses Jahr werden vier Farben benötigt, verwendet wird ein Fingering Weight Garn und natürlich bietet so ein Projekt eine gute Gelegenheit um etwas mit den Farben zu spielen… ich bin ja schlussendlich doch wieder in der Blau/Grau Palette gelandet, aber für alle Mutigeren haben wir hier ein paar Vorschläge zusammengestellt (die für West’sche Verhältnisse wohl immer noch sehr schlicht zu bezeichnen sind). Die handgefärbten Garne von Malabrigo und Madelinetosh eignen sich besonders gut.

Vorschlag 1: Tosh Merino light in den Farben Coquette, Citrus, Stephen loves Tosh und Candlewick.mystery-kal-1

Vorschlag 2: Tosh Twist light in den Farben Opaline, Dahlia, Rocky Mountain High und Brick Dust.mystery-kal-2

Vorschlag 3: Malabrigo Mechita in den Farben Cereza, Jupiter, Sand Bank und Plomomystery-kal-3

Vorschlag 4, nochmal Tosh Merino light in den Farben Neon Peach, Pink Clay, Sea Salt und Plungemystery-kal-4

Vorschlag 5: herbstliche Farben der Malabrigo Sock: Marte, Frank Ochre, Primavera und Turnermystery-kal-5

Vorschlag 6: Tosh Merino light in den Farben Rey, Geyser Pool, Big Sur und Glass Bottom Boat.mystery-kal-6

Habt ihr Lust mitzumachen? Dann meldet euch bei Ravelry an, sucht die Wolle aus und wartet gespannt mit uns auf den 7. Oktober! Dann findet übrigens bei uns eine KNIT NIGHT statt, bei der wir unser Projekt gemeinsam beginnen werden. Ab 19.30 bei uns im Laden, bitte meldet euch per Mail an, wenn ihr kommen möchtet.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Caramel – ein Knit Along

Die Caramel-Jacke von Isabell Kraemer ist schon fast ein Klassiker unter den Strickjacken – die Anleitung ist leicht verständlich geschrieben, nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Deutsch (und Französisch!) erhältlich und das erst noch kostenlos! Was will man mehr? Ach ja: ausserdem ist die die Jacke natürlich richtig schön und extrem wandelbar. Nachdem Caramel jahrelang auf meiner Ravelry-Favoritenliste auf ihren grossen Auftritt gewartet hatte, war es im Januar endlich soweit: Martina aus dem Strickcafé-Team startete mit ihrer Caramel-Jacke und animierte mich und einige Mitglieder unserer Facebook-Gruppe zu einem kleinen KAL (knit along). Obwohl für ein Frühlingsjäckchen vielleicht nicht die offensichtlichste Wahl, war für mich von Anfang an klar, dass meine Jacke aus DROPS Karisma gestrickt werden sollte. Etwas schwerer tat ich mich beim Aussuchen der Farben, aber nach einigem Ausprobieren hatte ich meine Farben beisammen und konnte loslegen. (andere Teilnehmerinnen unseres KALs waren zu diesem Zeitpunkt allerdings schon fast fertig mit ihrer Jacke…).

Caramel 1

Als ich Ende März auch endlich die letzten Maschen abgekettet hatte, drehte Caramel erstmal eine Runde in der Waschmaschine in der Hoffnung auf ein regelmässigeres Maschenbild. Ein bisschen hats geholfen und Regelmässigkeit hin oder her: ich liebe meine Jacke! Und das Wetter bescherte mir gnädigerweise im April dann noch viele Gelegenheiten meine neue Jacke auszuführen.

Caramel 2

Anleitung: Caramel (Isabell Kraemer)
Material: DROPS Karisma
Nadel: KnitPro Cubics Nr. 3,5

Caramel 3  Caramel 4

 

 

 

DROPS Mystery-CAL

Mystery KALs (Knit Along) oder CALs (Crochet Along) haben ihren ganz besonderen Reiz: man weiss nicht, wie das fertige Stück aussieht, sondern erhält immer nur einen Teil der Anleitung. Berühmt und beliebt ist z.B. der jährliche Mystery-KAL des Designers Stephen West, an dem wir letztes Jahr auch teilgenommen haben.

meadow-header

Zum allerersten Mal gibt es jetzt einen CAL von DROPS – gestartet wird am 29.3. und während 18 Wochen wird immer wieder ein Teil der Anleitung veröffentlicht. Damit auch etwas weniger versierte Häklerinnen mitmachen können, wirds zu jedem Clue (Anleitungsteil) eine detaillierte Erklärung und ein Video-Tutorial geben. Das Einzige was euch also noch an der Teilnahme am CAL hindern könnte, ist das vorgeschlagene Material. Die DROPS ♥ You #7 ist nämlich bei uns schon fast komplett ausverkauft. Damit ihr aber trotzdem mithäklen könnt, zeigen wir euch verschiedene Möglichkeiten, die Decke mit der DROPS Safran zu arbeiten Die Designerin empfiehlt bei der Safran etwas mehr Knäuel einzurechnen, da sie etwas weniger Lauflänge aufweist. Ansonsten ist die Safran aber ein perfekter Ersatz: eine ebenso weiche, reine Baumwolle aber mit einer breiteren Farbpalette.

Farbe A: 300g (Hauptfarbe, Weiss in dem Orignalfarben der DROPS ♥ You #7)
Farbe B: 200g (Türkis in den Orignalfarben)
Farbe C: 200g (Helltürkis in den Orignalfarben)
Farbe D: 150g (Opal in den Orignalfarben)
Farbe E: 150g (Pink in den Orignalfarben)

Weitere Infos zum CAL gibts HIER.

Rot-Pink-Orange:
Safran 21 beige, Safran 28 orange, Safran 12 pfirsich, Safran 13 koralle, Safran 55 pink

rot-orange

Lila-Rosa:
Safran 07 grau (superschön mit leichten Lila-Stich), Safran 53 helllila, Safran 54 lila, Safran 15 Fuchsia, Safran 01 hellrosa

lila

 

Türkis-Pfirsich
Safran 12 pfirsich, Safran 17 weiss, Safran 04 grün, Safran 26 salbei, Safran 30 türkis

türkis-koralle

 

Blau/Türkis-Gelb:
Safran 09 marine, Safran 51 petrol, Safran 50 eisblau, Safran 18 natur, Safran 10 vanille

türkis-gelb

 

Gelb-Blau
Safran 09 marine, Safran 05 helles blaulila, Safran 18 natur, Safran 10 vanille, Safran 11 dottergelbBlautöne

Als Hauptfarbe würden wir jeweils eine helle, neutrale Farbe (Weiss, Beige, Grau) wählen.

Moroccan Nights Sweater

Fast 3 Monate habe ich an dem Moroccan Night Sweater gestrickt – ein wahres Langzeitprojekt! Die dunkle Farbe und die dünne Wolle haben dazu geführt, dass das Stricken an diesem Projekt mir nicht immer Spass gemacht hat -vor allem abends im Halbdunkeln auf der Veranda im Dschungel von Costa Rica liess sich kaum etwas erkennen und oft musste ich dann am Morgen einige Fehler korrigieren. Leider hab ichs tatsächlich geschafft, einen Fehler im Perlmuster mitten auf dem Vorderteil zu übersehen. Als ich dann das erste Mal stolz mit meinem neuen Pulli vor dem Spiegel stand und mein Blick sofort auf diesen Fehler fiel, war ich alles andere als glücklich.

Moroccan Nights 2 Moroccan Nights 3

Mittlerweile habe ich mich damit angefreundet (und auch noch gar keine Versuche unternommen, diesen Fehler zu kaschieren, es gäbe da ja schon Möglichkeiten), habe den Pullover schon oft getragen, einmal in Kopenhagen verloren und überglücklich wiedergefunden. Der Pullover ist ein richtiges Lieblingsstück geworden – nicht zuletzt auch, weil viele Erinnerungen an die Zeit in Costa Rica und das gemeinsame Stricken mit meiner Freundin R. damit verbunden sind.

Moroccan Nights 1  Moroccan Nights 4

Das Material (Bomuld og Uld von Geilsk) ist toll für einen sommerlichen Pullover und trägt sich auch auf der Haut absolut angenehm. An der Anleitung von La Maison Rililie gibt es nichts auszusetzen und das Stricken wird durch die kleinen Details wie die Zöpfe auf und unter den Armen nie langweilig. Verbraucht hab ich knapp 5 Knäuel für eine gross ausfallende Grösse M.

Moroccan Nights 5

(Ich konnte es mir nicht verkneifen, in unseren Urlaubsbildern aus Marokko nach einem passenden Bild zu suchen. Dieses hier stammt aus Essaouira.)

Knit Along unter Palmen

Lange haben wir diesem Urlaub entgegen gefiebert und Ende Januar war es endlich so weit: wir flogen nach Costa Rica, wo wir uns mit meiner lieben Freundin R. und ihrer Familie traffen, die wir schon fast zwei Jahre lang nicht mehr gesehen hatten. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass die Wiedersehensfreude riesengross war! Da R. und ich die Liebe zur Handarbeit teilen, hatten wir für die 3 Wochen an der Sonne ein gemeinsames Strickprojekt geplant: der Pullover Moroccan Nights aus der Bomuld og Uld von Geilsk sollte es werden! Nachdem wir in unserem Haus mitten im Dschungel der Karibikküste Costa Ricas angekommen waren, haben wir uns gleich ans Werk gemacht und in fast jeder freien Minute gestrickt.

Costa Rica 1

Costa Rica 2

Nur leider gab es von den freien Minuten bei vier kleinen Kindern im Gepäck, einem wunderschönen Strand mit badewarmem Wasser und unzähligen spannenden Tieren, die wir beobachten wollten, nicht allzu viele. Daher haben wir uns nicht wie geplant mit 2 fertigen Pullovern im Gepäck getrennt, sondern nur mit zwei angefangenen Strickstücken – dafür aber mit vielen schönen Erinnerungen und Fotos.

Costa Rica 3

Costa Rica 4

Costa Rica 7

Übrigens startete während meiner Ferien der diesjährige Frühlingsjäckchen Knit Along – leider hab ichs also dieses Jahr verpasst teilzunehmen, aber ich schaue gespannt zu, was die Teilnehmerinnen so stricken!

Endlich: Frühlingsjäckchen!

Mein Frühlingsjäckchen ist fertig! Hurra! Zwar nicht ganz pünktlich zum Ende des KALs, aber immerhin! Das Ergebnis gefällt mir gut, jedoch hätte ich Ärmel und Körper etwas verlängern sollen. Na ja, im Frühlings ists ja warm und da dürfen die Handgelenke auch mal nackt sein. Da ich das bei Bauch und Rücken aber gar nicht mag, werd ich das Jäckchen wohl eher zu Kleidern als zu Hosen anziehen. Dafür eignet es sich aber wirklich perfekt, wie ich finde:

Frühlingsjäckchen fertig 1Frühlingsjäckchen fertig 2

Anleitung: Feather and Cloud von Veera VälimäkiMaterial: Malabrigo Worsted in der Farbe Applewood (Verbrauch für Grösse M: 340g)
Nadelstärke: 4,5

Frühlingsjäckchen fertig 4

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014 – Erster Zwischenstand

Auch wenn ich noch nicht ganz so weit bin, wie ich gerne wäre: mein Frühlingsjäckchen wächst und gedeiht! Das Tolle an RVO ist ja, dass man ganz einfach immer wieder überprüfen kann, ob das Strickstück auch wirklich passt. Also hab ich heute die Maschen auf einen Faden gelegt und bin in der Abendsonne in die Jacke (bzw. das was davon schon vorhanden ist) geschlüpft. Und: scheint zu passen!

Frühlingsjäckchen KAL 4

 

Frühlingsjäckchen KAL 5

Das Projekt mach mir so richtig Spass: die Wolle verstrickt sich wunderbar, mit Nadelstärke 4,5 kommt man gut voran, auch wenn die Strickzeit eher begrenzt ist, und die Anleitung ist einfach, wartet aber doch mit besonderen Details auf (wie z.B. die schönen  Abnahmen für die Taillierung, die man hier leider nicht sieht – Fotos folgen!).

Bis zum zweiten Zwischenstand am 30. März möchte ich den Körper und mindestens einen Ärmel fertig gestrickt haben. Danach haben wir nämlich noch eine Woche Urlaub im Norden geplant und so ein grosses Strickzeug werd ich wohl eher nicht mitnehmen. Aber noch bin ich optimistisch, dass ich bei der Suche nach den Osternestchen meine neue Frühlingsjacke tragen werde!

Alle Teilnehmerinnen des Frühlingsjäckchen KAL gibts hier zu sehen.

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014 – Jetzt gehts richtig los!

Besser gesagt, es GING richtig los. Gestern nämlich und ich bin wiedermal zu spät.

Dass einige der Teilnehmerinnen schon ein gutes Stück gestrickt haben, führt dazu, dass ich mich doch ein ganz keines bisschen gestresst fühle. Ich nämlich habe noch nicht einmal die Maschenprobe zu Ende gestrickt. Dafür aber das Modell auserkoren (Feather and Cloud solls werden, ein locker fallendes Jäckchen, dass man auch gut zu Hosen tragen kann), erstmal ganz entspannt die Wolle gewickelt (dabei entzückt festgestellt, dass die Farbe der Wolle – Malabrigo Worsted in der Farbe Applewood – perfekt zum uralten Bügelbrett passt) und gemütlich meine Maschenprobe begonnen.

Frühlingsjäckchen KAL 2

Die Wolle ist kuschelweich und verstrickt sich toll. Und mit Nadel Nr 4,5 hab ich vielleicht doch noch Chancen, die eine oder andere Frühstarterin einzuholen und dieses Mal möglicherweise sogar pünktlich (also am 20. April) fertig zu werden.

Frühlingsjäckchen KAL 3
Übrigens: die linken Maschen am rechten Rand zeigen die für die Maschenprobe verwendete Nadelstärke an (in diesem Fall 9 linke Maschen für Nadelstärke 4,5). So lässt sich später nachvollziehen, mit welcher Nadel die MaPro gestrickt wurde. Hab ich mir nicht selber ausgedacht, aber find ich ganz schön clever!

Frühlingsjäckchen Knit Along 2014

Ganz zufällig hab ich es gestern Nachmittag beim Surfen entdeckt: Es gibt wieder einen Frühlingsjäckchen KAL! Und der startet genau jetzt!  (alle Infos zum KAL gibts hier)

Vor zwei Jahren war ich auch dabei ( – gerade wollte ich zu meinen damaligen Posts verlinken, aber da ich den alten Blog ganz radikal gelöscht habe, geht das nun leider nicht mehr) und habe dank des KALs endlich mal nicht nur für Kinder, sondern auch für mich gestrickt.  Damals hab ich mich für Levenwick aus Sarah Tweed von BC Garn gestrickt und trage die Jacke auch heute noch gerne. Auf dem Bild links sieht man das Jäckchen bei seiner Fertigstellung 2012, rechts dann nochmal ein knappes Jahr später.

Levenwick
Dieses Jahr soll es also ein neues Frühlingsjäckchen geben! Der Startschuss folgt sogleich und zwar mit der Suche nach Inspiration:

Habt ihr schon ein Bild im Kopf, was ihr unbedingt stricken wollt? Bilder, die euch inspiriert haben oder sogar schon eine konkrete Anleitung, die ihr umsetzen wollt? […]”

Nachdem ich gestern Abend noch bis spät in Bücher geblättert  und mich durch meine Ravelry-Listen geklickt habe, hab ich zwei Favoriten:

Jäckchen aus Ella

Variante 1: Dieses Jäckchen aus der neuen FaM 205, stricken würd ich es aus dem Originalgarn Ella von LANG, das eine spannende Struktur zu haben scheint. Das Grau auf dem Bild gefällt mir gut, ist aber nicht besonders frühlingshaft. Vielleicht könnte ich mich hier doch zu einer etwas farbigeren Variante durchringen…

Variante 2: ganz neu entdeckt Feather and Cloud von Veera Välimäki. Hier gefällt mir besonders, dass das Jäckchen aus einem eher dicken Material gestrickt wird und trotzdem leicht und sommerlich wirkt. Ich würde entweder die Tosh Chunky oder die Malabrigo Worsted verstricken.

Am 16. Februar gehts weiter – bis dann muss die Entscheidung gefallen sein!