Latte Macchiato

Latte Macchiato

Latte Macchiato kann man nicht nur trinken! Mein Latte Macchiato Tuch nach einer Anleitung von Ágnes Kutas wärmt von aussen statt von innen und sieht dabei auch noch richtig schön aus. Gestrickt habe ich es aus der Baby Merino von DROPS und tja, da gabs noch ein kleines Problemchen mit dem allerletzten Knäuel. Der lag nämlich banderolenlos in der Kiste der einsamen Knäuel bei uns im Laden und natürlich hab ich mich dann seiner angenommen – in der Meinung, dass er optimal zu den bereits verstrickten Knäueln passen wurde. Und das tat er auch, als ich abends im Dämmerlicht mein Tuch fertig strickte. Das tat er aber dann leider nicht mehr, als ich am Tageslicht die letzten Maschen abkettete. Aber da war es schon zu spät und nun ist der etwas dunklere Rand gewollt und gehört zu Design!

Latte Macchiato 2

Anleitung: Latte Macchiato von Ágnes Kutas
Material: DROPS Baby Merino, 4x Farbe 02, 2x Farbe 17

Latte Macchiato 3

 

Merken

Unsere Lieblinge im August

Lieblinge August

Mit dicken Nadeln (4.5 – 5.5 mm) schnell verstrickt und perfekt geeignet für bunte Accessoires! Ulrike hat aus 2 Knäueln der LANG Merino+ (1) gerade diesen Rundschal gestrickt.
Wir alle lieben Ringelsocken! Das Regia Pairfect (2) System ist ziemlich genial für all diejenigen, die Wert auf zwei identische Socken legen. Der gelbe Faden am Anfang und in der Mitte des Knäuels markiert den Beginn der Socke. Ist man nach dem Fertigstellen des ersten Sockens noch nicht bei dem zweiten gelben Faden angelangt, muss also etwas abgewickelt werden. Der gelbe Faden wird übrigens abgeschnitten und gehört offiziell nicht zu Design. Aber das kann jeder handhaben, wie er möchte! 🙂
Natürlich braucht man keine niedlichen, verspielten Maschenmarkierer. Man kann auch den Rundenbeginn, Zunahmen, Abnahmen usw. auch mit einem Faden, einem Gummiband oder einer Büroklammer markieren. Aber mal ehrlich: sind sie nicht niedlich? Wir sind den putzigen Maschenmarkierern von HiyaHiya (3)  definitiv verfallen!
Schon seit letztem Herbst liegen drei gewickelte Stränge der Tosh Sock in meinem Strickkorb und warten auf ein passendes Projekt. Eigentlich waren sie für den Doodler gedacht, aber dann war ich plötzlich nicht mehr ganz glücklich damit und strickte den Doodler aus der Mechita von Malabrigo. Für die Tosh Sock hab ich nun aber auch das richtige Projekt gefunden und stricke daraus Ashburn von Melanie Berg. Passt perfekt zur Tosh Sock und strickt sich supereinfach!


Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

#strickcafesommerstricken

Noch bis und mit dem 1. August läuft unsere Sommer-Verlosung: Zeigt uns, wo und/oder was ihr im Sommer so strickt und nehmt an der Verlosung von diesem Accessoires-Set teil!

Mitmachen könnt ihr mit Foto per Mail, in unserer Facebook-Gruppe, auf Instagram mit den Hashtag #strickcafesommerstricken oder aber ihr beschreibt eure Projekte einfach in einem Kommentar…

Verlosung Sommer 2016

Leider können wir die Gewinne nur innerhalb der Schweiz versenden, Teilnahmebedingung ist also ein Wohnsitz in der Schweiz. Alle Teilnehmer müssen zudem volljährig sein oder die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten haben. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator bestimmt. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Cosy!

Die gemütliche Strickjacke “Cosy” von Nadia Crétin-Léchenne gibt es in zwei Varianten: “Cosy (me)” für Erwachsene und “Cosy (you)” für Kinder (Grösse 2-12 Jahre). Ich könnte mir diese Jacke mit dem dezenten Lacemuster auf den Vorderteilen, ja auch supergut für mich selber vorstellen, habe aber erst einmal ein Exemplar für Fräulein N. gestrickt. Die Farbe hat sie sich selber ausgesucht (Madelinetosh Vintage “Flashdance”) und nach meiner anfänglichen Skepsis bin ich davon total begeistert. Je nach Licht wirkt die Farbe wie ein dunkles Lila und dann kommen plötzlich wieder die Highlights in Pink zum Vorschein. Perfekt für eine kleine Dame! (und vielleicht auch für grössere Damen, die etwas mutiger sind bezüglich Farben als ich…)

Cosy You 1 Cosy You 2   Cosy You 3

Modell: Cosy (you) (Grösse für 8 Jahre)
Material: Madelinetosh Tosh Vintage, Farbe Flashdance (3 Stränge)
Nadelstärke: 3.75 mm
Knöpfe: DROPS 512

Cosy You 4 Cosy You 5

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Lieblinge im Juli

Lieblinge im Juli

Der kalte und nasse Juni hat auch bei unseren aktuellen Lieblingen seine Spuren hinterlassen: Die DROPS Air ist nun wirklich kein typisches Sommergarn, lässt sich aber auch bei warmen Temperaturen dank ihrer Leichtigkeit gut verstricken (1). Precious Piper von DROPS haben wir vor einer Weile für Fräulein N. gestrickt und nun hat auch Martina ein solches Jäckchen für Ihre Tochter auf den Nadeln.
Ebenfalls ein Kinderjäckchen hat Ulrike gerade aus der Semilla (2) von BC Garn gestrickt. Die bunten Farben laden dazu ein, sie zu kombinieren und so ist ein farbiges Strifenjäckchen entstanden, das sich mit einem zusätzlichen Plus direkt ins Herz der 8-jährigen Trägerin geschlichen hat – Bilder folgen!
Die Muskat von DROPS ist weder neu noch spektakulär – aber dafür ein sicherer Wert! Ich liebe mein vor Jahren gestricktes Jäcken (DROPS 105-5) immer noch sehr (gestrickt aus Farbe 09, ein toller Farbton, der allerdings mehr altrosa als braun ist). Durch die Mercerisierung weist die Muskat einen leichten Glanz auf und wirkt dadurch schön festlich. Sie war daher auch die perfekte Wahl für ein kleines Täschchen für unser alljährliches Aarauer Maienzugsfest.

Für das kleine Projektchen zwischendurch (z.B. mehrfarbige Stulpen) oder auch für grössere Projekte in allen Farben des Regenbogens sind die Madeleinetosh Unicorn Tails (4) das Richtige! Schwelgen Sie in den leuchtenden Farben und suchen Sie sich Ihre Lieblingskombination aus.

Merken

Merken

Merken

Merken

Richtig schön: Authenticity

Kennt ihr die Designerin Sivia Bo Bilvia alias Softsweater Knits? Falls nicht, schaut euch unbedingt ihre Modelle auf Ravelry an – da ist wirklich ein Tuch schöner als das andere! Die Mützen finde ich auch toll und in den letzten Tagen wäre das “Blanket For Seriously Cold People” genau das Richtige für mich gewesen. Vom Namen her aktuell weniger passend, aber dennoch wunderschön ist das Modell “Waiting for Rain” – die Kontruktion mit den in verkürzten Reihen eingestrickten Lace-Abschnitten gibt einen tollen Effekt.  Dieses Tuch wird also definitiv eines meiner nächsten Projekte sein!

Um die Fotos von Authenticity zu schiessen, haben wir heute ungeduldig auf eine RegenPAUSE gewartet – und als die dann endlich kam, zeigte sich netterweise auch gleich noch für einen kurzen Moment die Sonne. Die in letzter Zeit sehr strapazierten Gummistiefel waren aber doch auch noch von Nöten.

Authenticity 1

Authenticity 2Authenticity 3

 

Gestrickt wurde Authenticity von Ulrike aus 4 Strängen der wunderbaren Tosh Vintage (gebraucht haben wir ca 3,5 – bei einem etwas schmaleren Rand käme man also auch mit 3 Strängen aus).  Eine gute Wahl für dieses Projekt wäre aber z.B. auch Malabrigo Rios.

Die Anleitung war wunderbar verständlich und das Stricken eine wahre Freude. Eine ganz klare Empfehlung also!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im Juni

Lieblinge Juni Blog

Bei uns ruhen auch an warmen Tagen die Nadeln nicht – aber es darf statt der Stricknadeln ruhig auch mal die Häkelnadel sein! Das schöne Exemplar auf dem Titelbild der Häkelmustersammlung (1) mit einem Griff aus Olivenholz wird übrigens voraussichtlich ab Sommer erhältlih sein. Unbedingt noch vor dem Sommer häkeln, möchte ich die Tasche Market Day aus (doppelter) DROPS Paris. Wenns etwas feiner sein soll, ist z.B. die Catania von Schachenmayr eine gute Wahl für Häkelprojekte. Dieses Garn ist seit Jahren sehr beliebt bei allen Häkelprofis.
Ebenfalls ein Klassiker ist die Alpaca von DROPS (2). Martina strickt daraus gerade die Jacke Dexter von (wer hätte es gedacht! 😉 ) Isabell Kraemer. Die Alpaca gibt es in einer riesengrossen Farbpalette und wer nicht gerne mit dünnen Nadeln strickt, kann sie auch wunderbar doppelt oder in Kombination mit einem anderen Garn verarbeiten.
Normalerweise stehen wir Multicolorgarnen ja eher skeptisch gegenüber – ganz besonders, wenn sie auch noch mit einem Kunstfaseranteil daherkommen. Die Riva (3) von LANG hat es aber geschafft, uns dank ihrer schönen Farben trotzdem zu überzeugen. Bei so viel Farbe braucht es dann auch nicht mehr viel Muster, wie z.B. bei dieser Jacke.
Die Arroyo ist eine fest verzwirnte superwash-Wolle und damit richtig schön pflegeleicht. Perfekt also zum Beispiel für Kinderkleider – aber nicht nur: Ulrike hat sich gerade die Wolle für diesen schönen Pullover bereitgelegt.

Caramel – ein Knit Along

Die Caramel-Jacke von Isabell Kraemer ist schon fast ein Klassiker unter den Strickjacken – die Anleitung ist leicht verständlich geschrieben, nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Deutsch (und Französisch!) erhältlich und das erst noch kostenlos! Was will man mehr? Ach ja: ausserdem ist die die Jacke natürlich richtig schön und extrem wandelbar. Nachdem Caramel jahrelang auf meiner Ravelry-Favoritenliste auf ihren grossen Auftritt gewartet hatte, war es im Januar endlich soweit: Martina aus dem Strickcafé-Team startete mit ihrer Caramel-Jacke und animierte mich und einige Mitglieder unserer Facebook-Gruppe zu einem kleinen KAL (knit along). Obwohl für ein Frühlingsjäckchen vielleicht nicht die offensichtlichste Wahl, war für mich von Anfang an klar, dass meine Jacke aus DROPS Karisma gestrickt werden sollte. Etwas schwerer tat ich mich beim Aussuchen der Farben, aber nach einigem Ausprobieren hatte ich meine Farben beisammen und konnte loslegen. (andere Teilnehmerinnen unseres KALs waren zu diesem Zeitpunkt allerdings schon fast fertig mit ihrer Jacke…).

Caramel 1

Als ich Ende März auch endlich die letzten Maschen abgekettet hatte, drehte Caramel erstmal eine Runde in der Waschmaschine in der Hoffnung auf ein regelmässigeres Maschenbild. Ein bisschen hats geholfen und Regelmässigkeit hin oder her: ich liebe meine Jacke! Und das Wetter bescherte mir gnädigerweise im April dann noch viele Gelegenheiten meine neue Jacke auszuführen.

Caramel 2

Anleitung: Caramel (Isabell Kraemer)
Material: DROPS Karisma
Nadel: KnitPro Cubics Nr. 3,5

Caramel 3  Caramel 4

 

 

 

Unsere Lieblinge im Mai

Lieblinge Mai

Der Sommer steht vor der Tür – höchste Zeit also, ein paar sommerliche Projekte in Angriff zu nehmen. Martina strickt gerade eine Edie von Isabell Kraemer aus der selbstgefärbten Rosy Green Cheeky Merino Joy, Daniela plant aus der LANG Sol Metallic (1) ein Sommertop aus dem Fatto a Mano 232.
Die Puna (2) ist erst vor wenigen Wochen bei uns eingetroffen und hat uns gleich begeistert. Sie ist so weich! Die Naturtöne lasssen sich schön kombinieren, aber auch einzeln verarbeitet sind sie ganz toll. Ich werde mir für den Herbst auf jeden Fall eine Mailin daraus stricken (Isabel Kraemer ist bei uns gerade hoch im Kurs, wie man merkt!)
Aktuell bei mir auf den Nadeln ist Cosy (you) von Nadia Crétin aus der Tosh Vintage (3) für Fräulein N. Ulrike strickt aus der Vintage das Tuch Authenticity. Das Grün auf dem Bild ist Jade – eine der beliebestens Farben von Madelinetosh.
Den Sarah Tweed (4) haben wir schon länger im Sortiment, nun sind aber wieder einige Farben dazu kommen. Wir lieben die tolle Mischung aus Wolle und Seide, die dem Garn eine interessante Struktur verleiht. Ich trage meinen Levenwick aus Sarah Tweed seit Jahren sehr gerne und Martina plant aus daraus einen Scarborough Shrug.
Praktische Accessoires sorgen bei uns auch immer wieder für grosse Begeisterung. Die Nadelspielröhrchen von KnitPro sehen auf den ersten Blick unspektakulär aus, haben es aber ganz schön in sich: Sie eigenen sich nicht nur zum Aufbewahren von Nadelspielen, in zwei der drei Röhrchen befinden sich seitliche Schlitze, sodass sich damit kleinere Strickprojekte (z.B. Socken) sicher auf den Nadeln transportieren lassen, ohne dass das Strickstück von den Nadeln rutscht (die Nadeln liegen dabei in den Röhrchen, das Strickstück “häng” durch die Schlitze nach aussen, ein Video dazu findet sich z.B. hier).

kleine Meerjungfrau

Wenn man 7 Jahre alt ist und gerne mal davon träumt, eine Meerjungfrau zu sein, dann ist so ein gehäkelter Meerjungfrauen-Schwanz das Allergrösste! Gedacht war er eigentlich für gemütliches Fläzen auf dem Sofa, momentan verbringt Fräulein N. aber auch die Nächte als kleine Meerjungfrau.

Meerjungfrau 1

Es gibt auf Ravelry verschiedene Anleitungen für Meerjungfrauen-Schwänze für klein (sehr beliebt für kitschige Babyfotos) und etwas grösser. Unser Schwanz ist nach dieser dänischen Anleitung gehäkelt: https://moensterbryder.wordpress.com/portfolio/en-havfruehale/
Mit ein bisschen Häkelerfahrung und ein paar Brocken Dänisch lässt es sich gut mit dieser Anleitung arbeiten. Bei Problemen helfen wir natürlich gerne weiter!

Meerjungfrau 3

Gehäkelt wurde der Schwanz aus Malabrio Rios – eine handgefärbte Wolle, die uns hier sehr schön demonstriert hat, warum man wirklich immer mit zwei Knäueln stricken/häkeln sollte, wenn man eine handgefärbte Wolle verarbeitet: Seht ihr die Streifen, die einer der Stränge gezeichnet hat? Hier stören sie nicht weiter, aber man stelle sich vor, sie befänden sich auf einem Pullover…

Meerjungfrau 2

PS: Wenn man 4 Jahre alt ist und davon träumt, ein Monster, Pirat oder sonst irgendeine gefährliche Figur zu sein, so bestellt man sich als Pendant zum Meerjungfrauen-Schwanz diesen Haifisch-Schlafsack!