Richtig schön: Authenticity

Kennt ihr die Designerin Sivia Bo Bilvia alias Softsweater Knits? Falls nicht, schaut euch unbedingt ihre Modelle auf Ravelry an – da ist wirklich ein Tuch schöner als das andere! Die Mützen finde ich auch toll und in den letzten Tagen wäre das “Blanket For Seriously Cold People” genau das Richtige für mich gewesen. Vom Namen her aktuell weniger passend, aber dennoch wunderschön ist das Modell “Waiting for Rain” – die Kontruktion mit den in verkürzten Reihen eingestrickten Lace-Abschnitten gibt einen tollen Effekt.  Dieses Tuch wird also definitiv eines meiner nächsten Projekte sein!

Um die Fotos von Authenticity zu schiessen, haben wir heute ungeduldig auf eine RegenPAUSE gewartet – und als die dann endlich kam, zeigte sich netterweise auch gleich noch für einen kurzen Moment die Sonne. Die in letzter Zeit sehr strapazierten Gummistiefel waren aber doch auch noch von Nöten.

Authenticity 1

Authenticity 2Authenticity 3

 

Gestrickt wurde Authenticity von Ulrike aus 4 Strängen der wunderbaren Tosh Vintage (gebraucht haben wir ca 3,5 – bei einem etwas schmaleren Rand käme man also auch mit 3 Strängen aus).  Eine gute Wahl für dieses Projekt wäre aber z.B. auch Malabrigo Rios.

Die Anleitung war wunderbar verständlich und das Stricken eine wahre Freude. Eine ganz klare Empfehlung also!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Unsere Lieblinge im Juni

Lieblinge Juni Blog

Bei uns ruhen auch an warmen Tagen die Nadeln nicht – aber es darf statt der Stricknadeln ruhig auch mal die Häkelnadel sein! Das schöne Exemplar auf dem Titelbild der Häkelmustersammlung (1) mit einem Griff aus Olivenholz wird übrigens voraussichtlich ab Sommer erhältlih sein. Unbedingt noch vor dem Sommer häkeln, möchte ich die Tasche Market Day aus (doppelter) DROPS Paris. Wenns etwas feiner sein soll, ist z.B. die Catania von Schachenmayr eine gute Wahl für Häkelprojekte. Dieses Garn ist seit Jahren sehr beliebt bei allen Häkelprofis.
Ebenfalls ein Klassiker ist die Alpaca von DROPS (2). Martina strickt daraus gerade die Jacke Dexter von (wer hätte es gedacht! 😉 ) Isabell Kraemer. Die Alpaca gibt es in einer riesengrossen Farbpalette und wer nicht gerne mit dünnen Nadeln strickt, kann sie auch wunderbar doppelt oder in Kombination mit einem anderen Garn verarbeiten.
Normalerweise stehen wir Multicolorgarnen ja eher skeptisch gegenüber – ganz besonders, wenn sie auch noch mit einem Kunstfaseranteil daherkommen. Die Riva (3) von LANG hat es aber geschafft, uns dank ihrer schönen Farben trotzdem zu überzeugen. Bei so viel Farbe braucht es dann auch nicht mehr viel Muster, wie z.B. bei dieser Jacke.
Die Arroyo ist eine fest verzwirnte superwash-Wolle und damit richtig schön pflegeleicht. Perfekt also zum Beispiel für Kinderkleider – aber nicht nur: Ulrike hat sich gerade die Wolle für diesen schönen Pullover bereitgelegt.

Caramel – ein Knit Along

Die Caramel-Jacke von Isabell Kraemer ist schon fast ein Klassiker unter den Strickjacken – die Anleitung ist leicht verständlich geschrieben, nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Deutsch (und Französisch!) erhältlich und das erst noch kostenlos! Was will man mehr? Ach ja: ausserdem ist die die Jacke natürlich richtig schön und extrem wandelbar. Nachdem Caramel jahrelang auf meiner Ravelry-Favoritenliste auf ihren grossen Auftritt gewartet hatte, war es im Januar endlich soweit: Martina aus dem Strickcafé-Team startete mit ihrer Caramel-Jacke und animierte mich und einige Mitglieder unserer Facebook-Gruppe zu einem kleinen KAL (knit along). Obwohl für ein Frühlingsjäckchen vielleicht nicht die offensichtlichste Wahl, war für mich von Anfang an klar, dass meine Jacke aus DROPS Karisma gestrickt werden sollte. Etwas schwerer tat ich mich beim Aussuchen der Farben, aber nach einigem Ausprobieren hatte ich meine Farben beisammen und konnte loslegen. (andere Teilnehmerinnen unseres KALs waren zu diesem Zeitpunkt allerdings schon fast fertig mit ihrer Jacke…).

Caramel 1

Als ich Ende März auch endlich die letzten Maschen abgekettet hatte, drehte Caramel erstmal eine Runde in der Waschmaschine in der Hoffnung auf ein regelmässigeres Maschenbild. Ein bisschen hats geholfen und Regelmässigkeit hin oder her: ich liebe meine Jacke! Und das Wetter bescherte mir gnädigerweise im April dann noch viele Gelegenheiten meine neue Jacke auszuführen.

Caramel 2

Anleitung: Caramel (Isabell Kraemer)
Material: DROPS Karisma
Nadel: KnitPro Cubics Nr. 3,5

Caramel 3  Caramel 4

 

 

 

Unsere Lieblinge im Mai

Lieblinge Mai

Der Sommer steht vor der Tür – höchste Zeit also, ein paar sommerliche Projekte in Angriff zu nehmen. Martina strickt gerade eine Edie von Isabell Kraemer aus der selbstgefärbten Rosy Green Cheeky Merino Joy, Daniela plant aus der LANG Sol Metallic (1) ein Sommertop aus dem Fatto a Mano 232.
Die Puna (2) ist erst vor wenigen Wochen bei uns eingetroffen und hat uns gleich begeistert. Sie ist so weich! Die Naturtöne lasssen sich schön kombinieren, aber auch einzeln verarbeitet sind sie ganz toll. Ich werde mir für den Herbst auf jeden Fall eine Mailin daraus stricken (Isabel Kraemer ist bei uns gerade hoch im Kurs, wie man merkt!)
Aktuell bei mir auf den Nadeln ist Cosy (you) von Nadia Crétin aus der Tosh Vintage (3) für Fräulein N. Ulrike strickt aus der Vintage das Tuch Authenticity. Das Grün auf dem Bild ist Jade – eine der beliebestens Farben von Madelinetosh.
Den Sarah Tweed (4) haben wir schon länger im Sortiment, nun sind aber wieder einige Farben dazu kommen. Wir lieben die tolle Mischung aus Wolle und Seide, die dem Garn eine interessante Struktur verleiht. Ich trage meinen Levenwick aus Sarah Tweed seit Jahren sehr gerne und Martina plant aus daraus einen Scarborough Shrug.
Praktische Accessoires sorgen bei uns auch immer wieder für grosse Begeisterung. Die Nadelspielröhrchen von KnitPro sehen auf den ersten Blick unspektakulär aus, haben es aber ganz schön in sich: Sie eigenen sich nicht nur zum Aufbewahren von Nadelspielen, in zwei der drei Röhrchen befinden sich seitliche Schlitze, sodass sich damit kleinere Strickprojekte (z.B. Socken) sicher auf den Nadeln transportieren lassen, ohne dass das Strickstück von den Nadeln rutscht (die Nadeln liegen dabei in den Röhrchen, das Strickstück “häng” durch die Schlitze nach aussen, ein Video dazu findet sich z.B. hier).

kleine Meerjungfrau

Wenn man 7 Jahre alt ist und gerne mal davon träumt, eine Meerjungfrau zu sein, dann ist so ein gehäkelter Meerjungfrauen-Schwanz das Allergrösste! Gedacht war er eigentlich für gemütliches Fläzen auf dem Sofa, momentan verbringt Fräulein N. aber auch die Nächte als kleine Meerjungfrau.

Meerjungfrau 1

Es gibt auf Ravelry verschiedene Anleitungen für Meerjungfrauen-Schwänze für klein (sehr beliebt für kitschige Babyfotos) und etwas grösser. Unser Schwanz ist nach dieser dänischen Anleitung gehäkelt: https://moensterbryder.wordpress.com/portfolio/en-havfruehale/
Mit ein bisschen Häkelerfahrung und ein paar Brocken Dänisch lässt es sich gut mit dieser Anleitung arbeiten. Bei Problemen helfen wir natürlich gerne weiter!

Meerjungfrau 3

Gehäkelt wurde der Schwanz aus Malabrio Rios – eine handgefärbte Wolle, die uns hier sehr schön demonstriert hat, warum man wirklich immer mit zwei Knäueln stricken/häkeln sollte, wenn man eine handgefärbte Wolle verarbeitet: Seht ihr die Streifen, die einer der Stränge gezeichnet hat? Hier stören sie nicht weiter, aber man stelle sich vor, sie befänden sich auf einem Pullover…

Meerjungfrau 2

PS: Wenn man 4 Jahre alt ist und davon träumt, ein Monster, Pirat oder sonst irgendeine gefährliche Figur zu sein, so bestellt man sich als Pendant zum Meerjungfrauen-Schwanz diesen Haifisch-Schlafsack!

Unsere Lieblinge im April

Lieblinge im April

Ab und zu lassen wir im Strickcafé-Team uns zu einem kleinen, internen Knit-Along hinreissen. Unser letztes gemeinsames Projekt war die Jacke Caramel von Isabell Kraemer. Ein richtiger Klassiker, der viel Spielraum für eigene Ideen bietet. Die meisten unserer Caramel-Jacken sind nun fertig und wir sind bereit für frühlingshafte Projekte!

Immer sehr beliebt sind bei uns Tücher jeglicher Art. Für die Merino-Qualitäten von Rosy Green gibt es gleich eine ganze Reihe an Anleitungen für wunderschöne Tücher. Ich selber habe aus der Cheeky Merino Joy bereits das Tuch “Drachenfels” gestrickt und trage es zu jeder Jahreszeit sehr gerne. Ulrike hat momentan das Modell “Rheinlust“auf den Nadeln. Das Muster ist ein wenig anspruchsvoller, aber der Effekt ist die Anstrengung absolut wert! Martina hat sich übrigens die Wolle für ihr nächstes Projekt gleich selber gefärbt. Die Färberwolle von Rosy Green ist demnächst im Shop bestellbar.
Ein dickes Garn im Sommer? Die Grande (2) aus 100% Baumwolle machts möglich! Strickt man daraus luftige Projekte, so eignet sich die dicke Wolle auch für wärmere Tage wunderbar. Daniela hat sich als nächstes Projekt diesen Pullover von LANG Yarns ausgesucht.
Die Dandelion von Madelinetosh (3) aus Merinowolle und Leinen ist ein schöner Begleiter durch den Sommer. Die weissen Leinenfasern erinnern an die Samen von Pusteblumen und haben dem Garn zu seinem Namen verholfen. Ich hab mir einen kurzärmligen Pullover aus dem Buch “Stricken durchs Jahr” von Gabriela Widmer-Hanke ausgesucht, den ich aus der Dandelion stricken werde, Martina liebäugelt mit dem kurzen Frühlingsjäckchen…

 Stricken durchs Jahr 2 Stricken durchs Jahr 1

DROPS Mystery-CAL

Mystery KALs (Knit Along) oder CALs (Crochet Along) haben ihren ganz besonderen Reiz: man weiss nicht, wie das fertige Stück aussieht, sondern erhält immer nur einen Teil der Anleitung. Berühmt und beliebt ist z.B. der jährliche Mystery-KAL des Designers Stephen West, an dem wir letztes Jahr auch teilgenommen haben.

meadow-header

Zum allerersten Mal gibt es jetzt einen CAL von DROPS – gestartet wird am 29.3. und während 18 Wochen wird immer wieder ein Teil der Anleitung veröffentlicht. Damit auch etwas weniger versierte Häklerinnen mitmachen können, wirds zu jedem Clue (Anleitungsteil) eine detaillierte Erklärung und ein Video-Tutorial geben. Das Einzige was euch also noch an der Teilnahme am CAL hindern könnte, ist das vorgeschlagene Material. Die DROPS ♥ You #7 ist nämlich bei uns schon fast komplett ausverkauft. Damit ihr aber trotzdem mithäklen könnt, zeigen wir euch verschiedene Möglichkeiten, die Decke mit der DROPS Safran zu arbeiten Die Designerin empfiehlt bei der Safran etwas mehr Knäuel einzurechnen, da sie etwas weniger Lauflänge aufweist. Ansonsten ist die Safran aber ein perfekter Ersatz: eine ebenso weiche, reine Baumwolle aber mit einer breiteren Farbpalette.

Farbe A: 300g (Hauptfarbe, Weiss in dem Orignalfarben der DROPS ♥ You #7)
Farbe B: 200g (Türkis in den Orignalfarben)
Farbe C: 200g (Helltürkis in den Orignalfarben)
Farbe D: 150g (Opal in den Orignalfarben)
Farbe E: 150g (Pink in den Orignalfarben)

Weitere Infos zum CAL gibts HIER.

Rot-Pink-Orange:
Safran 21 beige, Safran 28 orange, Safran 12 pfirsich, Safran 13 koralle, Safran 55 pink

rot-orange

Lila-Rosa:
Safran 07 grau (superschön mit leichten Lila-Stich), Safran 53 helllila, Safran 54 lila, Safran 15 Fuchsia, Safran 01 hellrosa

lila

 

Türkis-Pfirsich
Safran 12 pfirsich, Safran 17 weiss, Safran 04 grün, Safran 26 salbei, Safran 30 türkis

türkis-koralle

 

Blau/Türkis-Gelb:
Safran 09 marine, Safran 51 petrol, Safran 50 eisblau, Safran 18 natur, Safran 10 vanille

türkis-gelb

 

Gelb-Blau
Safran 09 marine, Safran 05 helles blaulila, Safran 18 natur, Safran 10 vanille, Safran 11 dottergelbBlautöne

Als Hauptfarbe würden wir jeweils eine helle, neutrale Farbe (Weiss, Beige, Grau) wählen.

Unsere Lieblinge im März

Lieblingsprodukte März

Wir bei Strickcafé stricken auch selber alle sehr gerne und da wir täglich in einer Fülle von Wolle schwelgen, können wir uns alle vor Ideen oft kaum retten. Dabei hat jede von uns ihre eigenen Vorlieben, was das Austauschen immer ganz besonders spannend macht! Aktuell sind diese Produkte bei uns hoch im Kurs:

Auch wenn die Geschmäcker verschieden sind: die neuen Freia Ombré-Garne (1) lieben wir alle! Die Lace-Wolle in der Farbe Nightshade hat sich Daniela ausgesucht. Diese Farbe eignet sich wunderbar für ein ganz besonderes Tuch mit einem Hauch von Dramatik. Auch wir anderen haben Projekte aus dieser Wolle geplant, ich möchte ein Nurmilintu stricken und Martina plant ein rose&ocean-Tuch in der Farbe Neapolitan.

Einige von uns haben noch die letzten Winterprojekte auf den Nadeln (eine Caramel-Jacke aus Karisma bei mir z.B.), aber dann gehts definitiv los mit der Sommergarderobe! Ulrike strickt bereits an einem sommerlichen Pullover aus  DROPS Belle (2) (DROPS Sea Nymph, im Original aus DROPS Muskat gestrickt).  Auch wenn wir reine Baumwollgarne sehr gerne mögen: in der Belle vereint sich die Baumwolle mit Leinen und Viscose – so  erhält man ein etwas leichteres Strickstück mit einem dezenten Glanz und einem schönen Fall. Perfekt für Sommerprojekte!

Die ZING Nadeln (3)  waren für mich DIE Entdeckung! Ich stricke grundsätzlich sehr gerne mit Metall-Nadeln und mit diesen leichten, farbigen Nadeln macht das Stricken gleich noch  mehr Spass. Ich bin nun stolze Besitzerin der beiden ZING-Nadelspielsets und freue ich mich schon auf die Zing-Rundnadeln.

Die Malabrigo Mechita (4) ist eine unserer liebsten Garne aus dem grossen Angebot von Malabrigo.  Das Dochtgarn ist unglaublich weich und ein Traum für Tücher und Schals! Es gibt unzählige schöne Farben und jede Menge Anleitungen bei Ravelry, Martina strickt gerade das Tuch The Love of Spiders von Melanie Berg aus den beiden Farben Lotus und Pearl.

 

Malabrigo Mecha

Mecha heisst auf spanisch “Docht” und damit ist schon Einiges über diese Wolle gesagt: die Mecha von Malabrigo ist ein sogenanntes Dochtgarn, womit hier ein unverzwirntes Garn mit dickeren und dünneren Stellen gemeint ist. Die Mecha ist mit 100g auf 120m und einer empfohlenen Nadelstärke von 6-8mm nicht gerade ein zartes Fädchen, dafür aber so richtig saftig weich: ob am Strang, gewickelt oder verstrickt, man möchte die Mecha einfach angreifen!
Als ich mir einen Strang für ein Musterläppchen aussuchte, griff ich entgegen meiner Gewohnheit zu – FARBE! Arapey sollte es sein.

Mecha 5

Als nach dem Stricken der Maschenprobe noch Wolle übrig war, fand sich sogleich eine Abnehmerin dafür: Fräulein N. verlangte nach einer neuen Mütze aus genau dieser Farbe. Gestrickt habe ich “Cocoon” von La Maison Rililie – eine kostenlose, tolle Anleitungen. (Auch die anderen Modelle dieser Designerin sind übrigens sehr schön! Mein Moroccan Sweater stammt ebenfalls von ihr)

Mecha 2

Für die Mütze habe ich Mecha sehr fest verstrickt, bzw mit Nadelstärke 3 und 3,5 zu richtig dünnen Nadeln gegriffen (damit die Ohren schön warm bleiben).  Für das kleine Herringbone-Musterläppchen dürften es dann aber wieder dickere Nadeln sein (Nr. 10 wars, etwas dünner wäre aber auch in Ordnung gewesen…)

Mecha 4Ich find das Muster zwar optisch ansprechend, stricks aber nicht allzu gerne. Grundsätzlich ist die Mecha jedoch super geeignet für Fischgrät-Muster. Und wers gerne strickt, für den wär der Big Herringbone Cowl  von Purl Soho vielleicht ein schönes Mecha-Projekt?

Für alle anderen gibts noch viele weitere Ideen auf Ravelry, zum Beispiel:
GAP-tastic Cowl, einfach und schnell gestrickt mit Perlmuster
Bella’s Mittens, Handschuhe mit einem schönen Zopf
Shalom Cardigan, die top-down gestrickte Jacke ist schon fast ein Klassiker!
Mecha 6

DROPS Sommer 2016 – mit Verlosung!

Nach einer kleinen Blog-Erholungspause sind wir wieder da und wünschen euch ein frohes neues Jahr 2016! Kaum hat das Jahr begonnen, trudeln auch schon die ersten Sommerkollektionen ein. Die FaM-Hefte von Lang haben wir bereits letzte Woche erhalten und ab heute sind die ersten Modelle der neuen DROPS-Sommerkollektion online verfügbar!
Wir haben einen ganz klaren Favoriten: die bunte Häkeltasche aus DROPS Paris! Ich finde die Original-Farben klasse, könnte mir die Tasche aber auch in verschiedenen anderen Farbkombinationen vorstellen. Vielleicht in Blautönen? Grüntönen? Mit einer Kontrastfarbe als Blickfang…? Auf jeden Fall wird es hier mindestens eine dieser Taschen geben! Momentan bin ich meistens mit Rucksack unterwegs aber im Sommer ist so eine Baumwolltasche sicher angenehmer.

DROPS Sommer 2016 1
Neben der Tasche sind mir bei der Abstimmung für die neuen Modelle auch die Jacken und Pullover mit Farbverlauf aufgefallen. Farbverläufe gefallen mir sowieso schon sehr gut – und in Blautönen dann umso mehr: Das sieht so richtig sommerlich frisch aus!

DROPS Sommer 2016 2Ein richtiger Klassiker für den Sommer sind Jäckchen mit Ajour- bzw. Lochmuster. Ich hatte da früher ein gekauftes, schwarzes Lochmusterjäckchen, das habe ich zu meinen Teenagerzeiten fast ständig getragen. Damals musste ich irgendwie auch nicht fürchten, damit bieder zu wirken. Das änderte sich dann ein paar Jahre später und in den letzten Jahren hab ich eher einen Bogen um Ajourmuster gemacht. In den letzten Sommerkollektionen von DROPS gabs aber dann doch immer einige Lochmuster-Modelle, die mich angelacht haben. Vielleicht strick ich mir ja diesen Sommer ein neues Lieblingsstück…

DROPS Sommer 2016 3
Und noch ein letzter Favorit: dieses Jäckchen wirklich zwar richtig toll in den Delight-Farbverläufen, im Sommer trage ich auf der Haut aber aber lieber ein Baumwollgarn; ich könnte es mir aber aus Safran oder DROPS ♥ You #6 gut vorstellen. Oder aber ich stricks im Sommer für den nächsten Herbst…

DROPS Sommer 2016 4
Mmh, ja, und dann wären da noch die Häkelbikinis. Zu denen sag ich mal lieber nichts, sondern frage in die Runde: Welche Modelle gefallen euch denn besonders gut? Wenn sich ein Favorit herauskristallisiert, könnten wir vielleicht einen kleinen KAL starten… Schreibt uns bis zum 17.1.2016 um 17 Uhr einen Kommentar zu diesem Beitrag mit euren Favoriten (die Modelle haben noch keine Namen aber Nummer wie z.B. vs-010). Unter allen Teilnehmerinnen verlosen wir eine KnitPro Magma-Mappe, mit der das Stricken gleich noch mehr Spass macht!

Die Teilnahmebedingungen kennt ihr schon: Leider können wir die Gewinne nur innerhalb der Schweiz versenden, Teilnahmebedingung ist also ein Wohnsitz in der Schweiz. Alle Teilnehmer müssen zudem volljährig sein oder die Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten haben. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator bestimmt und am folgenden Tag von uns im Blog veröffentlicht. Er muss sich innerhalb von 3 Tagen bei uns melden. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Mappe ist verlost und geht an:

Gewinnerin Magma

 Die nächste Verlosung folgt bestimmt!